| 22:09 Uhr

Objektive aus Rheinland-Pfalz im All

 Technik aus Rheinland-Pfalz fürs Weltraumteleskop. Foto: dpa
Technik aus Rheinland-Pfalz fürs Weltraumteleskop. Foto: dpa
Bad Kreuznach. Technik aus Rheinland-Pfalz für die Nasa: Bei der jüngsten Servicemission der US-Weltraumbehörde für Weltraumteleskop Hubble waren Objektive des Optik-Spezialisten Schneider aus Bad Kreuznach mit an Bord. Wie das Unternehmen gestern mitteilte, überwachten drei Objektive aus dem Hause Schneider-Kreuznach das Rendezvous der Fähre mit dem Teleskop und die Reparaturarbeiten

Bad Kreuznach. Technik aus Rheinland-Pfalz für die Nasa: Bei der jüngsten Servicemission der US-Weltraumbehörde für Weltraumteleskop Hubble waren Objektive des Optik-Spezialisten Schneider aus Bad Kreuznach mit an Bord. Wie das Unternehmen gestern mitteilte, überwachten drei Objektive aus dem Hause Schneider-Kreuznach das Rendezvous der Fähre mit dem Teleskop und die Reparaturarbeiten. Montiert sind sie im Laderaum des Shuttles. Objektive von Schneider kamen schon 2006 bei der Nasa zum Einsatz, um die Hitzeschilde der Weltraumfähre "Discovery" auf Schaden zu überprüfen. Zur Schneider-Gruppe gehören unter anderem Jos. Schneider Optische Werke GmbH (Bad Kreuznach), Pentacon (Dresden), Praktika (London), Schneider Optics (New York, Los Angeles), Schneider Bando (Seoul). Der Konzern hat weltweit 650 Mitarbeiter , davon 345 am deutschen Stammsitz in Bad Kreuznach. dpa