| 00:00 Uhr

Nibelungenfestspiele: Dieter Wedel feiert Abschied mit Premiere

Worms. Mit „Hebbels Nibelungen – Born This Way“ verabschiedet sich Intendant Dieter Wedel nach nunmehr 13 Jahren von den Nibelungenfestspielen in Worms. Das Stück feiert am morgigen Freitag Premiere vor dem Kaiserdom. Agentur

Der als TV-Filmemacher bekannte Wedel ("Der große Bellheim") will die Heldensage dabei kritisch beleuchten.

Deutsche Großmannssucht, Herrenmenschentum und Imperialismus sind die Themen des Intendanten . Das Stück ist eine Fortsetzung aus dem vergangenen Jahr und beleuchtet die Zeit nach Siegfrieds Tod, als die Burgunder im Kampf gegen die Hunnen vor nichts zurückschreckten. Dabei spielt eine fragwürdige Solidarität ("Nibelungentreue") eine große Rolle. Diesen Begriff nutzten später auch die Nationalsozialisten.

Intendant Wedel hat auch in diesem Jahr viele aus Film und Fernsehen bekannte Schauspieler nach Worms geholt: Erol Sander spielt König Etzel, Elisabeth Lanz ist als Götelinde zu sehen. Für die erkrankte Susanne Uhlen springt Eva Gosciejewicz als Königin Ute und als Hohepriesterin ein.

2015 wird der Filmproduzent Nico Hofmann ("Dresden", "Die Sturmflut") neuer Intendant der Nibelungenfestspiele. Für die erste Inszenierung unter neuer Leitung wurde der Dramatiker Albert Ostermaier verpflichtet, der den Nibelungen-Stoff als klassisches Stück auf die Bühne bringen will.