| 22:38 Uhr

Neues Wormser Theater- und Tagungszentrum eröffnet

 Das Kultur- und Tagungszentrum "Das Wormser" hat am Samstag eröffnet. Etwa 45 Millionen Euro wurden in den Bau investiert. Foto: dpa
Das Kultur- und Tagungszentrum "Das Wormser" hat am Samstag eröffnet. Etwa 45 Millionen Euro wurden in den Bau investiert. Foto: dpa
Worms. Nach knapp drei Jahren Bauzeit hat in Worms am Samstag das neue Theater- und Tagungszentrum "Das Wormser" seine Pforten geöffnet. Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) sprach laut Staatskanzlei von einem "Jahrhundertprojekt"

Worms. Nach knapp drei Jahren Bauzeit hat in Worms am Samstag das neue Theater- und Tagungszentrum "Das Wormser" seine Pforten geöffnet. Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) sprach laut Staatskanzlei von einem "Jahrhundertprojekt". In die Sanierung des alten Theaters und den Anbau eines neuen Komplexes für Tagungen und Kulturveranstaltungen wurden rund 45 Millionen Euro investiert, davon hatte das Land rund 13 Millionen übernommen. "Das Wormser" war von dem renommierten Hamburger Architekturbüro von Gerkan, Marg und Partner geplant und realisiert worden. Beck sagte, der Bau definiere eine neue städtebauliche Identität für Worms. "Dieser neue zentrale Ort für die Kultur in Worms ist ein beeindruckendes Bauwerk, aber er ist kein Denkmal für die Architektur, er ist vielmehr darauf angelegt, belebt und beliebt zu werden." Der aus den 60er Jahren stammende Theaterbau wurde saniert und technisch auf den neuesten Stand gebracht. Sein Saal bietet Platz für mehr als 840 Zuschauer. An dem neuen Ensemble in der Stadtmitte war bis zuletzt gearbeitet worden, das Umfeld gleicht teilweise noch immer einer Baustelle. Bis zum 5. Februar läuft eine Eröffnungswoche im "Wormser". Auf dem Programm stehen unter anderem Theater-, Oper- und musikalische Aufführungen. dpa