| 21:27 Uhr

Neuer Anlauf für Ganztagsschule in Rieschweiler-Mühlbach

Rieschweiler-Mühlbach. Die Grundschule in Rieschweiler-Mühlbach ist vom Bildungsministerium nicht in den Kreis der Ganztagsschulen aufgenommen worden. Die Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Fröschen unternehme jetzt einen neuen Anlauf, kündigte Heino Schuck, Ortsbürgermeister von Rieschweiler-Mühlbach und Mitglied des Verbandsgemeinderates, an

Rieschweiler-Mühlbach. Die Grundschule in Rieschweiler-Mühlbach ist vom Bildungsministerium nicht in den Kreis der Ganztagsschulen aufgenommen worden. Die Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Fröschen unternehme jetzt einen neuen Anlauf, kündigte Heino Schuck, Ortsbürgermeister von Rieschweiler-Mühlbach und Mitglied des Verbandsgemeinderates, an. Vor einem Jahr beschloss der VG-Rat, die Ganztagsschule zu beantrage. "Das werden wir jetzt wieder beschließen."Das Land habe die Ablehnung damit begründet, dass es in der Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Fröschen bereits eine Ganztags-Grundschule gebe. Vor Wochen habe es bereits ein Elternabend gegeben. Dabei hätten die Eltern Interesse an der Ganztagsbetreuung geäußert. Deshalb ist Schuck sicher, dass die notwendigen 36 Anmeldungen zustande kommen. Zumal die 20 Hortplätze im Kindergarten belegt seien und es sogar noch weitere Nachfrage gebe. Die Einrichtung einer Ganztagsschule sei nach wie vor sinnvoll und angebracht. Schuck geht sogar noch weiter. Statt einer freiwilligen Ganztagsschule solle diese verpflichtend werden, um das Ganztagsangebot an den Unterricht anzubinden. Schuck denkt schon weiter und möchte ein weitergehendes Angebot machen. Bisher werden in den Ganztagsschulen die Kinder an vier Nachmittagen in der Schule betreut. "Am Freitag könnte die Gemeinde ein Angebot machen", schlägt Schuck vor. Damit würden die Kinder an allen Werktagen betreut. Über das zusätzliche Angebot müsste mit den Eltern gesprochen werden, ob sie sich daran beteiligen wollen. "Zunächst müssen wir aber die Zusage vom Land bekommen." sf