| 21:20 Uhr

Natur aus nächster Nähe erleben

Tabea (links) und Inge Beck beim Pflanzenbestimmen. Foto: Margarete Lehmann
Tabea (links) und Inge Beck beim Pflanzenbestimmen. Foto: Margarete Lehmann
Zweibrücken. Jeden zweiten Samstag im Monat trifft sich der Nachwuchs des Zweibrücker Naturschutzbundes (Nabu), die Naturschutzjugend, bei den Imkern oberhalb des Zweibrücker Wildrosengartens. Hier fühlen sie sich wohl, schließlich werden Naturschutz und Naturverbundenheit in beiden Vereinen groß geschrieben. Man ergänzt sich und kann ganz oft auch vom anderen profitieren Von Merkur-Mitarbeiter Peter Fromann

Zweibrücken. Jeden zweiten Samstag im Monat trifft sich der Nachwuchs des Zweibrücker Naturschutzbundes (Nabu), die Naturschutzjugend, bei den Imkern oberhalb des Zweibrücker Wildrosengartens. Hier fühlen sie sich wohl, schließlich werden Naturschutz und Naturverbundenheit in beiden Vereinen groß geschrieben. Man ergänzt sich und kann ganz oft auch vom anderen profitieren. So feiern sie zum Beispiel jedes Jahr ein gemeinsames Sommerfest auf dem Gelände der Imker. Das nächste findet am 7. und 8. Juli statt. Dabei gibt es gerade für die kleinen Besucher ganz viele Demonstrationsstände, an denen die Kinder spielerisch ihr Wissen über die Natur vertiefen können.Bereits seit fünf Jahren Mitglied der Zweibrücker Naturschutzjugend ist die zwölfjährige Tabea. Am liebsten bastelt sie oder ist aktiv in der Natur unterwegs. Jugendleiterin ist übrigens Gabriele Poller, Mitbetreuerin ist Inge Beck. Zehn Teilnehmer zählt die Jugendabteilung. "Alle sind natürlich nie da, aber wir können schon konstruktiv arbeiten", betont Gabriele Poller. "Unser Sommerfest am ersten Juliwochenende bietet natürlich interessierten Kindern die Möglichkeit, einmal unverbindlich vorbeizukommen und sich über unsere Arbeit zu informieren", sagt sie.

Beim letzten Najutreffen ging es spontan nach Mauschbach. Hier gab es jede Menge zu erfahren über Rinder, Störche, Pferde und Regenpfeifer, die hier im Mauschbacher Bruch ein Zuhause gefunden haben.

Weitere Informationen bei Gabriele Poller, Telefon (0 63 36) 13 26.



www.naju.de

Stichwort

Die Naturschutzjugend (Naju) im Naturschutzbund Deutschland (Nabu) ist deutschlandweit der größte Kinder- und Jugendverband im Natur- und Umweltschutz. Sie wurde 1982 gegründet und hat es sich zum Ziel gesetzt, durch aktiven Natur- und Umweltschutz die natürlichen Lebensgrundlagen des Menschen und die biologische Vielfalt zu erhalten. Die Naju vermittelt jungen Menschen fundierte Kenntnisse über die Tier- und Pflanzenwelt sowie die Funktionsweise von Ökosystemen. red