| 23:14 Uhr

Nach Tod dreier Georgier bleibt auch zweiter Verdächtiger in Haft

Zweibrücken. Nach dem gewaltsamen Tod von drei Georgiern im südhessischen Heppenheim bleibt auch ein 26 Jahre alter Somalier als Tatverdächtiger in Untersuchungshaft. Wie das Pfälzische Oberlandesgericht (OLG) in Zweibrücken gestern mitteilte, ist dies das Ergebnis eines nach sechs Monaten Haft vorgeschriebenen Haftprüfungstermins

Zweibrücken. Nach dem gewaltsamen Tod von drei Georgiern im südhessischen Heppenheim bleibt auch ein 26 Jahre alter Somalier als Tatverdächtiger in Untersuchungshaft. Wie das Pfälzische Oberlandesgericht (OLG) in Zweibrücken gestern mitteilte, ist dies das Ergebnis eines nach sechs Monaten Haft vorgeschriebenen Haftprüfungstermins. Zuvor hatte das OLG bereits eine Freilassung des zweiten Verdächtigen, eines früheren V-Mannes des Landeskriminalamtes Rheinland-Pfalz, abgelehnt. dpa