| 20:50 Uhr

Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern
Im „Labyrinth der Farben“

 Dominant ist die Farbe Gelb in Bettina Blohms Ölgemälde „German Forest“ von 1997.
Dominant ist die Farbe Gelb in Bettina Blohms Ölgemälde „German Forest“ von 1997. FOTO: Gunther Balzer/mpk
Kaiserslautern. Kunst(früh)stück für Erwachsene und Kinder zum Abschluss der interaktiven Familienausstellung des Museums Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk).

(red) Mit einem Kunst(früh)stück am Sonntag, 28. Juli, um 11 Uhr läuft die interaktive Familienausstellung „Labyrinth der Farben“ des Museums Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk), Museumsplatz 1, aus. Dieser Tag bietet die letztmalige Gelegenheit, die außergewöhnliche Ausstellung zu besuchen, die Erwachsene zwischen 10 und 17 Uhr jederzeit und Kinder sowie Familien nur mit einer Führung begehen können. Es lohnt sich also, das Kunst(früh)stück zu buchen, bei dem Museumspädagogin und Kuratorin Andrea Löschnig unter dem Motto „Farbtheorie und intuitive Empfindung“ eine Führung für Erwachsene anbietet; außerdem gibt es eine Extra-Tour für Kinder.

Bei einem Spaziergang durch das Labyrinth der Farben passieren die Gäste das Bild „German Forrest“ von Bettina Blohm: ein Wald, ganz in Gelb auf tiefschwarzem Grund. Die Gegensätze des erfrischenden Gelbs und des statischen Schwarz‘ fesseln den Blick und wecken positive sowie negative Assoziationen.

Gelb repräsentiert nach dem Schweizer Psychologen und Philosophen Max Lüscher das psychologische Grundbedürfnis, sich zu entfalten. Gelb ist das „Ausstrahlende“, die Farbe Schwarz dagegen verbinden die Menschen oft mit dem Tod, dem Nichts und der Dunkelheit. Schwarz schafft Distanz und kann den optischen Eindruck von besonderer Tiefe entstehen lassen; die Künstlerin Blohm verwendet die Farbe allerdings im Vordergrund, lässt ihre Bäume daraus erwachsen. Die dadurch entstehende Diskrepanz fesselt und zwingt zur Auseinandersetzung mit der Räumlichkeit im Bild.



Zeitgleich zum Rundgang für Erwachsene erforschen die Kinder auf einer eigenen Tour ausgewählte Stationen im „Labyrinth der Farben“. Nach dem Ausstellungsbesuch lädt ein Frühstücksbuffet zur Stärkung und zum Verweilen ein. Kleine und große Gäste können in lockerer Atmosphäre miteinander ins Gespräch kommen, Beobachtungen und Gedanken austauschen und zum Abschluss vielleicht noch einmal die Ausstellung besichtigen.

Eine Anmeldung ist erforderlich bis Mittwoch, 24. Juli. Karten sind im Vorverkauf an der Museumskasse erhältlich oder können unter info@mpk.bv-pfalz.de sowie unter Tel. (06 31) 3 64 72 01 verbindlich bestellt werden. Erwachsene zahlen für Eintritt, Führung und Frühstück 15 Euro, Kinder sechs Euro, Familien (zwei Erwachsene mit zwei Kindern bis zwölf Jahre) 35 Euro; drei Euro kostet die Führung ohne Büfett.