| 00:00 Uhr

Mit Musik in den Frühling

 Der MGV 1986 Frohsinn Martinshöhe sang beim Liederabend mit befreundeten Chören. Foto: Margarete Lehmann
Der MGV 1986 Frohsinn Martinshöhe sang beim Liederabend mit befreundeten Chören. Foto: Margarete Lehmann FOTO: Margarete Lehmann
Martinshöhe. Der Männergesangverein Martinshöhe hatte zu einem Liederabend geladen und viele befreundete Chöre kamen in die Schulturnhalle. Thema des Konzertes war natürlich der Frühling. Peter Fromann

. Volles Haus in der Schulturnhalle Martinshöhe. Ein Liederabend mit vorwiegend Frühlingsliedern wurde vom Männergesangverein Martinshöhe unter Leitung von Ruprecht Schmidt und den befreundeten Chören veranstaltet: Gemischter Chor "Eintracht" Mörsbach unter Leitung von Steffen Hemmer, Gesangverein Volkschor 1921 Bechhofen unter Leitung von Bernhard Strauß, MGV 1874 Steinwenden-Weltersbach unter Leitung von Werner Lill und Männerchor 1926 Bann unter Leitung von Wolfgang Weisenauer.

Die Besucher von Liederabenden mit verschiedenen Chören weisen eine Besonderheit auf: Es sind fast ausschließlich Fachleute. Bei fünf Chören, wie an diesem Abend in Martinshöhe, sind allein schon, jeder Chor mit zirka 20 Sängern gerechnet, 100 Sänger anwesend. Und die meisten Lieder sind natürlich allen Sängern im Saal bekannt und befinden sich in der Regel auch in ihrem Repertoire. Da ist es interessant, die zuhörenden Sänger zu beobachten. Manche Wiedergabe erhält heftigen Beifall, manche nur eine Höflichkeitsbezeugung. Die einen dirigieren mit, lachen, singen mit und sind sichtlich heiter, was Frühlingslieder ja auch bewirken sollen, die anderen legen die Stirn in Falten. Auf jeden Fall wissen die zuhörenden Sänger, wie ein Lied zu klingen hat und sie hören genau, wo etwas nicht ganz stimmt. Mit anderen Worten, jeder Chorleiter wird seine Sänger mit Akribie und Konzentration vor diesem kritischen Publikum führen.

So wies das Konzert in Martinshöhe ein gutes musikalisches Niveau auf. Die Chöre aus Bann und Steinwenden-Weltersbach brachten neuen Schwung in die Szene, letztere zum Beispiel mit "Im Prater blühn wieder die Bäume". Die Sänger aus Bann brachten prächtig aufmunternd ihr "Frühlingserwachen" rüber.

Das Chorkonzert begann wie fast immer hier in der Region mit dem musikalischen "Pfälzer Sängergruß". Ruprecht Schmidt vom MGV Martinshöhe bearbeitet bis hin zu Satz und Musik das meiste Liedgut selbst und findet zu eingängigen Versionen. Ein Konzert, das so richtig in den sommerlichen Frühling passte.