| 00:00 Uhr

Mindestens fünf Biker bei Unfällen verletzt

Koblenz/Trier. Mindestens fünf Biker bei Unfällen verletzt Bei frühlingshaften Temperaturen sind am Samstag nach Angaben der Polizei mindestens fünf Motorradfahrer bei Unfällen im Land verletzt worden. In der Pfalz erlitt eine 47-Jahre alte Bikerin lebensgefährliche Verletzungen, als sie bei Völkersweiler in einer Rechtskurve in ein entgegenkommendes Auto raste. dpa

Auch dessen drei Insassen wurden verletzt. In Kaltenborn in der Eifel stieß ein Motorradfahrer beim Überholen mit einem entgegenkommenden Auto zusammen und erlitt schwere Verletzungen. In Dierdorf im Westerwald fuhr ein Mann mit seiner Maschine auf ein vorausfahrendes Auto auf. Auch er wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Bei Trier prallte ein Motorradfahrer mit einem Auto zusammen. Dabei wurden nach ersten Erkenntnissen er und sein Mitfahrer schwer verletzt.

Hund aus vermüllter Wohnung gerettet

Einen völlig verwahrlosten Hund hat die Polizei aus einer zugemüllten Wohnung in Saarbrücken gerettet. Das Tier sei von seinem Halter vor zwei Monaten einfach zurückgelassen worden und habe sich nur von Essensresten und Unrat ernährt, teilte die Polizei gestern mit. Mit gerade noch zwölf Kilogramm auf den Rippen wurde der Schäferhundmischling einem Tierarzt übergeben. Auf das Tier aufmerksam wurden die Beamten nur, weil der Vermieter der Wohnung den Halter vermisste. Den Besitzer erwartet nun eine Anzeige wegen Tierquälerei.

Unbekannte zünden Gartenlauben an

In der Kleingartenanlage Soutyhof in Saarlouis sind gestern zwei Gartenhäuser komplett abgebrannt. Eine Rauchsäule stand über der benachbarten A 620. 50 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Die Polizei vermutet Brandstiftung hinter der Tat.