| 21:16 Uhr

Mann ersticht Frau und flüchtet mit Baby

Siegen/Koblenz. Ein 21-Jähriger aus dem Raum Koblenz hat in Siegen die Mutter seines Kindes erstochen und ist mit dem Baby auf dem Arm geflüchtet. Nach der Bluttat im Bahnhof der Stadt in Nordrhein-Westfalen am Samstagabend hätten gleich mehrere Zeugen den Täter verfolgt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft gestern mit. Nach Hinweisen von Passanten stellten Polizisten den Mann

Siegen/Koblenz. Ein 21-Jähriger aus dem Raum Koblenz hat in Siegen die Mutter seines Kindes erstochen und ist mit dem Baby auf dem Arm geflüchtet. Nach der Bluttat im Bahnhof der Stadt in Nordrhein-Westfalen am Samstagabend hätten gleich mehrere Zeugen den Täter verfolgt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft gestern mit. Nach Hinweisen von Passanten stellten Polizisten den Mann.Auf seiner etwa 20 Minuten dauernden Flucht war der Messerstecher an einer Moschee vorbei gekommen, dort gab er den sechs Monate alten Säugling ab, das Baby blieb unversehrt. Die Ermittler gingen nach dem gestrigen Ermittlungsstand von einer Beziehungstat aus. Das 18 Jahre alte Opfer sei die Ex-Freundin des mutmaßlichen Täters gewesen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Vermutlich sei es um das Umgangsrecht für das Baby gegangen.

In ersten Vernehmungen zeigte sich der Tatverdächtige geständig. Eine Amtsrichterin erließ Haftbefehl gegen den 21-Jährigen wegen Mordes. dpa