| 23:19 Uhr

Manfred Sutter wird Oberkirchenrat

Speyer. Der Bad Bergzaberner Dekan Manfred Sutter (Foto: PM) ist zum geistlichen Oberkirchenrat der Evangelischen Kirche der Pfalz gewählt worden. Bei der Herbsttagung der Landessynode stimmten gestern in Speyer 35 von 59 Synodalen für Sutter. Auf seine Gegenkandidatin, die Öffentlichkeitsreferentin der Evangelischen Kirche der Pfalz, Marita Rödszus-Hecker, entfielen 20 Stimmen

Speyer. Der Bad Bergzaberner Dekan Manfred Sutter (Foto: PM) ist zum geistlichen Oberkirchenrat der Evangelischen Kirche der Pfalz gewählt worden. Bei der Herbsttagung der Landessynode stimmten gestern in Speyer 35 von 59 Synodalen für Sutter. Auf seine Gegenkandidatin, die Öffentlichkeitsreferentin der Evangelischen Kirche der Pfalz, Marita Rödszus-Hecker, entfielen 20 Stimmen. Vier Synodale enthielten sich. "Ich freue mich über die Wahl", sagte der scheidende Kirchenpräsident Eberhard Cherdron laut Mitteilung. "Manfred Sutter ist als langjähriger Gemeindepfarrer, Dekan sowie als Mitglied der Landessynode und der Kirchenregierung ein Mann mit sehr großer Erfahrung." Sutter wird am 18. Januar 2009 in der Gedächtniskirche Speyer in sein Amt eingeführt. Der 1957 in Landau geborene Sutter wird Nachfolger von Oberkirchenrat Christian Schad, der zum neuen Kirchenpräsidenten gewählt worden war und der demnächst Cherdron im Amt nachfolgt. Die Amtszeit der Oberkirchenräte beträgt sieben Jahre. dpa