| 21:31 Uhr

Landkreis Südwestpfalz bleibt in der GBI

Pirmasens. Der Kreis Südwestpfalz steigt nicht aus der Gesellschaft für Beschäftigungsentwicklung, Qualifizierung und Integration (GBI) aus. Der Kreisausschuss beschloss in der nicht öffentlichen Sitzung am Freitag, den Gesellschaftsanteil in der GBI nicht bis zum 30. Juni mit Wirkung zum 31. Dezember zu kündigen, informierte die Kreisverwaltung Von Merkur-Mitarbeiter Fritz Schäfer

Pirmasens. Der Kreis Südwestpfalz steigt nicht aus der Gesellschaft für Beschäftigungsentwicklung, Qualifizierung und Integration (GBI) aus. Der Kreisausschuss beschloss in der nicht öffentlichen Sitzung am Freitag, den Gesellschaftsanteil in der GBI nicht bis zum 30. Juni mit Wirkung zum 31. Dezember zu kündigen, informierte die Kreisverwaltung. Damit bleibt der Kreis im Gegensatz zur Stadt Zweibrücken weiter Gesellschafter der Beschäftigungsgesellschaft. Der Zweibrücker Stadtrat hatte am Mittwoch beschlossen, aus der GBI auszusteigen (wir berichteten).Hintergrund des Zweibrücker Beschlusses war das Defizit im letzten Geschäftsjahr in Höhe von 100 000 Euro. Zu Beginn des Jahres war noch ein Gewinn angekündigt worden. Doch ein Buchungsfehler wandelte den Gewinn in einen Verlust um.

Der Kreisausschuss hat des Weiteren der von der Gesellschafterversammlung am Donnerstag beschlossenen Verfahrensweise zugestimmt, dass das aktuelle Zahlenwerk unter Einbeziehung der Rechnungsprüfungsämter der Städte Zweibrücken und Pirmasens sowie des Kreises vom Aufsichtsrat und der GBI-Geschäftsführung überprüft wird. Der Aufsichtsratsvorsitzende und Kreisbeigeordnete Ernst Hügel wird nach Vorlage der Prüfung unverzüglich eine Gesellschafterversammlung einberufen. Die Versammlung wird das weitere Vorgehen beraten und nach Abwägung aller Punkte den zuständigen Gremien einen Vorschlag unterbreiten. Mit der Sitzung ist Ende August, Anfang September zu rechnen.

Durch den Verbleib des Kreises bleibt auch Pirmasens in der GBI. Bei einem Ausstieg des Kreises wäre auch Pirmasens ausgestiegen. Weitere Gesellschafter sind die Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land und der DRK-Kreisverband.