| 23:10 Uhr

Kühler, aber nicht mehr winterlich

Der Frühling lässt sich immer mal wieder erahnen in den nächsten Tagen, sagt Merkur-Wetterexperte Michael Agne voraus. Wermutstropfen: Gelegentlich fällt ein wenig Regen und das Thermometer sinkt in den einstelligen Bereich.

Das Schönwetterhoch der vergangenen Tage entfernt sich Richtung Schwarzes Meer. Somit kann im Tagesverlauf von Westen eine schwache Störung nach Rheinland-Pfalz vordringen. Dahinter gelangt am Freitag etwas kühlere Luft in unsere Region. Zum Wochenende baut sich jedoch wieder ein neues Hochdruckgebiet auf. Ein winterlicher Kälterückfall ist zunächst nicht zu erwarten.

Donnerstag: Der Tag startet freundlich. Mit sonniger Unterstützung kann sich die Luft bis zum Mittag wieder auf vorfrühlingshafte Werte erwärmen. Dann ziehen von Westen jedoch Wolken heran. Diese können im weiteren Verlauf für etwas Regen oder kurze Schauer sorgen.



Freitag: Heute gibt es eine freundliche Mischung aus Sonne und Wolken. Es sollte trocken bleiben. Die Temperaturen gehen im Vergleich zu den beiden Vortagen allerdings etwas zurück.

Samstag: Von einem meist nur leicht bewölkten Himmel, strahlt heute wieder für längere Zeit die Sonne. Dazu bleibt es trocken und mild.

Sonntag: Es bleibt freundlich und mild. Dazu verwöhnt uns von morgens bis zum frühen Abend meistens die Sonne. Erst in der Nacht zu Montag ziehen von Westen neue Wolken heran.

Weiterer Trend: Von Montag bis Mittwoch dominieren die Wolken und sorgen gelegentlich für leichten Regen. Dabei bleibt es jedoch ziemlich mild.

Wetterdaten fürs Zweibrücker Land: Tiefsttemperatur in Grad Celsius: Donnerstag 0 bis 3, Freitag 2 bis 5, Samstag 0 bis 3, Sonntag -1 bis 2. Höchsttemperatur in Grad Celsius: Donnerstag 12 bis 14, Freitag 8 bis 10 Samstag 9 bis 11, Sonntag 10 bis 12. Niederschlagswahrscheinlichkeit in Prozent: Donnerstag 50, Freitag 0 bis 10, Samstag 0 bis 5, Sonntag 0 bis 5. Niederschlagsmenge in Liter pro Quadratmeter: Donnerstag 0 bis 2, Freitag 0, Samstag 0, Sonntag 0. Geschätzte Sonnenscheindauer in Stunden: Donnerstag 3 bis 4, Freitag 3 bis 4, Samstag 6 bis 7, Sonntag 8 bis 9.