| 20:09 Uhr

Kreistag soll über ein Klimaschutzkonzept entscheiden

Südwestpfalz. Die Verleihung der Kreisehrenbürgerschaft, ein Energiekonzept sowie die Fortsetzung der Betreuung von Langzeitarbeitslosen durch den Landkreis - das sind die drei Hauptthemen der Kreistagssitzung heute ab 15 Uhr in der Kreisverwaltung in Pirmasens

Südwestpfalz. Die Verleihung der Kreisehrenbürgerschaft, ein Energiekonzept sowie die Fortsetzung der Betreuung von Langzeitarbeitslosen durch den Landkreis - das sind die drei Hauptthemen der Kreistagssitzung heute ab 15 Uhr in der Kreisverwaltung in Pirmasens.Ehrenbürger in Ortsgemeinden und Städten gibt es im Landkreis etliche, aber der Kreis hat bislang noch niemand auf diese Art und Weise geehrt. Das soll sich nun ändern: Der Kreistag soll am Montag der Ehrenbürgerschaft für einen verdienten Kreisbürger zustimmen. Dessen Name gibt Landrat Hans Jörg Duppré erst heute bekannt.Der Kreistag soll nach dem Willen des Landrates am Montag auch beschließen, dass der Landkreis eine Optionskommune bleibt. Das heißt, dass die Kommunale Arbeitsagentur - künftig mit dem Namen "Kommunales Jobcenter" - weiterhin und nun auch unbefristet die Langzeitarbeitslosen im Landkreis eigenständig betreut. Damit wird aus der bis Ende dieses Jahres befristeten Arbeitsagentur nun eine Dauereinrichtung, die auch den Beschäftigten eine Arbeitsplatzgarantie bietet. Das "Kommunale Jobcenter" zieht zum 1. Januar auch in das Banana-Building auf der Husterhöhe um.Der Kreistag soll am Montag auch dem "Integrierten Klimaschutz- und Energiekonzept" zustimmen. Dieses soll eine regionale CO2-Bilanz für den Kreis erstellen, die permanent fortgeschrieben wird. Für einen Aktions- und Maßnahmenplan sollen die Voraussetzungen und Potenziale ermittelt werden, um danach Umsetzungsvorschläge aufzuzeigen. Mit diesem Projekt erhofft sich der Landkreis auch die Erschließung neuer Fördermöglichkeiten. Stimmen die Kreistagsmitglieder zu, soll ein geeigneter Anbieter mit der Konzepterstellung beauftragt werden.Auf dem Sitzungsprogramm stehen auch die Vorstellung des "Netzwerks Demenz" und die Zustimmung zur Aufnahme von Investitionskrediten. glö