| 20:03 Uhr

Heimatverein Oberwürzbach
Lydia Schaar löst Alfons Wirtz ab

 Der neue Vorstand des Heimatvereins Oberwürzbach. Neue Vorsitzende ist Lydia Schaar (2. von rechts). Sie löste Alfons Wirtz (rechts) ab. Das Foto entstand noch vor dem Versammlungsverbot.
Der neue Vorstand des Heimatvereins Oberwürzbach. Neue Vorsitzende ist Lydia Schaar (2. von rechts). Sie löste Alfons Wirtz (rechts) ab. Das Foto entstand noch vor dem Versammlungsverbot. FOTO: Patrick Ernst
Oberwürzbach. (red) Seit fast zwanzig Jahren besteht im St. Ingberter Stadtteil Oberwürzbach ein Heimatverein. Kürzlich waren die Mitglieder zur Jahreshauptversammlung geladen. Der 1. Vorsitzende Alfons Wirtz erinnerte an die vielfältigen Aufgaben innerhalb des vergangenen Jahres und dankte allen Mitgliedern für ihr großes Engagement. red

In seinem Rechenschaftsbericht hob Schriftführer Franz Rebmann die Heimatmuseumsöffnungen sowie die Tätigkeiten zum Deutschen Museumstag und dem „Tag des offenen Denkmals“ hervor. Sabine Degel, zuständig für die Vereinskasse, berichtete von einer gesunden Kassenlage. Die Kassenprüfer Alois Jungfleisch und Josef Rebmann konnten keine Beanstandungen vortragen.

Versammlungsleiter Ewald Schmitt war zuständig für die Entlastung des gesamten Vorstandes, die auch einstimmig erfolgte. Schmitt moderierte auch die Neuwahl für den Vorsitz. Den übernahm die Oberwürzbacher Ortsvorsteherin Lydia Schaar. Neu ist die Position des Pressewartes für Walter Götz. Weiter in ihren Vorstandsämtern bestätigt wurden Alois Ohsiek (2. Vorsitzender), Franz Rebmann (Schriftführer), Sabine Degel (Kassenwartin) sowie die Beisitzer Gottfried Berresheim, Erich Cron und Michael Mischo. Die Vereinsmitglieder Josef Rebmann und Thomas Meyer übernahmen die Aufgaben der Kassenprüfung. Diskutiert wurde anschließend über die weiteren Jahrestermine. Breiten Raum werden dabei die Veranstaltungen zum 20-jähren Vereinsbestehen einnehmen.

Eine besondere Ehre erfuhr der langjährige 1. Vorsitzende Alfons Wirtz. Fast zwanzig Jahre lang war er ein Impuls- und Ideengeber für die Vereinsarbeit. Der Aufbau und die Ausgestaltung des Heimatmuseums war ihm ein großes Anliegen. Wertvolle Arbeit hat Alfons Wirtz innerhalb des Heimatvereins geleistet; der Bezug zur Heimat war Wirtz sehr wichtig. Die ganz besonderen Verdienste würdigte die Versammlung auf Vorstandsbeschluss und als Dank für sein großes persönliches Engagement mit der Ernennung zum Ehrenvorsitzenden. Überreicht wurden ein Präsent und eine schön gestaltete Ehrenurkunde. In seiner Dankesrede sagte Wirtz: „Dies ist für mich kein Rückzug aus der Vereinsarbeit. Ich werde weiterhin zur Verfügung stehen mit meinen Ideen und Erfahrungen.“