| 00:00 Uhr

In Gersheim leben die Menschen sicher

 Beim Sicherheitsgespräch dabei waren (v. li.) der stellvertretende Leiter der Polizeiinspektion Blieskastel, Michael Omlor, der Leiter der Polizeiinspektion Klaus Port, Bürgermeister Alexander Rubeck und Erhard Weyrich vom Polizeiposten Gersheim. Foto: Gemeinde
Beim Sicherheitsgespräch dabei waren (v. li.) der stellvertretende Leiter der Polizeiinspektion Blieskastel, Michael Omlor, der Leiter der Polizeiinspektion Klaus Port, Bürgermeister Alexander Rubeck und Erhard Weyrich vom Polizeiposten Gersheim. Foto: Gemeinde FOTO: Gemeinde
Gersheim. Ein hinterer Platz in der Rangfolge muss nicht immer schlecht sein. So freut sich die Gemeinde Gersheim, in der Kriminalitätsstatistik weit hinten zu stehen – als eine der sichersten Gemeinden des Landes. bea

Erneut gehört die Gemeinde Gersheim zu den sichersten Gemeinden im Land. Das ist das Ergebnis des turnusgemäßen Sicherheitsgespräches zwischen der Gemeinde Gersheim und den Verantwortlichen der zuständigen Polizeidienststellen aus Gersheim und Blieskastel.

Demnach hat sich die Gemeinde im Jahr 2012 und in der Tendenz der bereits vorliegenden Zahlen für 2013 in der Gruppe der fünf sichersten Gemeinden des Saarlandes gemeinsam mit Mandelbachtal, Marpingen, Oberthal und Tholey behauptet. Auch in der Verkehrsunfallstatistik nehme die Gemeinde Gersheim einen erfreulichen hinteren Platz ein, wie Bürgermeister Alexander Rubeck mitteilt.

"Das gute Abschneiden in der Kriminalitätsstatistik und die damit einhergehende hohe Aufklärungsquote ist aus meiner Sicht zum einen auf die gute Arbeit der Polizei vor Ort, aber auch auf die Nähe zur Bevölkerung und den offenen Umgang zwischen Polizei und Bürgern zurückzuführen. Auch die vielen persönlichen Kontakte zwischen den Beamten der Polizei und Bürgern haben ihren Teil zum Erfolg beigetragen. Zum andern besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen der Polizei und unserer Gemeindeverwaltung mit ihren hoheitlichen Aufgaben als Ordnungsamt und Ortspolizeibehörde", so Rubeck. Auch die künftige Polizeipräsenz vor Ort war Gegenstand des Sicherheitsgespräches. Hierbei habe der Bürgermeister nochmals darauf gedrängt, eine ausreichende personelle Präsenz am Gersheimer Polizeiposten zu belassen. Denn nach wie vor seien Ortskenntnis und Bürgernähe durch nichts zu ersetzen. Der Beweis dafür sei nicht zuletzt die erfreulich niedrige Kriminalitätsrate.

gersheim.de