| 21:28 Uhr

Harald Schmidt erhält Mendelssohn-Preis

Leipzig. Der diesjährige Internationale Mendelssohn-Preis geht an den Fernseh-Entertainer Harald Schmidt und an den Leipziger Thomanerchor. Der undotierte Preis werde am nächsten Samstag im Rahmen eines Festkonzerts im Leipziger Gewandhaus überreicht, teilte die Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Stiftung gestern mit

Leipzig. Der diesjährige Internationale Mendelssohn-Preis geht an den Fernseh-Entertainer Harald Schmidt und an den Leipziger Thomanerchor. Der undotierte Preis werde am nächsten Samstag im Rahmen eines Festkonzerts im Leipziger Gewandhaus überreicht, teilte die Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Stiftung gestern mit. Die Veranstaltung ist in diesem Jahr zusätzlich dem Dirigenten Kurt Masur gewidmet, der am 18. Juli 2012 seinen 85. Geburtstag feierte.Schmidt, Preisträger in der Kategorie "Gesellschaftliches Engagement", fühle sich als Kirchenmusiker, Schauspieler, Kabarettist, Schriftsteller und Moderator der deutschen Kultur besonders verbunden, hieß in der Begründung der Jury. Er habe seine Prominenz genutzt, um auch auf gesellschaftliche Missstände aufmerksam zu machen. Der Thomanerchor wiederum habe sich insbesondere um die Musik Felix Mendelssohn Bartholdys verdient gemacht. Seine Werke würden regelmäßig in die Konzerte aufgenommen. Die Stiftung will mit dem 2007 geschaffenen Preis Persönlichkeiten auszeichnen, die sich "im Sinne Mendelssohns besonders um schöpferische Vielfalt, aufgeschlossenes Denken und kosmopolitisches Handeln" gekümmert haben. dpa