| 23:19 Uhr

Großer Zapfenstreich in Contwig

 Das Orchester der Vereinigten Turnerschaft Contwig. Foto: Verein
Das Orchester der Vereinigten Turnerschaft Contwig. Foto: Verein
Contwig. Das Orchester der Vereinigten Turnerschaft Contwig veranstaltet an diesem Sonntag, 10. Oktober, auf dem Platz vor der katholischen Kirche St. Laurentius anlässlich des Jubiläums "60 Jahre Musik bei der VT Contwig" ein weiteres Event: den großen Zapfenstreich. Beginn ist um 19 Uhr

Contwig. Das Orchester der Vereinigten Turnerschaft Contwig veranstaltet an diesem Sonntag, 10. Oktober, auf dem Platz vor der katholischen Kirche St. Laurentius anlässlich des Jubiläums "60 Jahre Musik bei der VT Contwig" ein weiteres Event: den großen Zapfenstreich. Beginn ist um 19 Uhr. Das Orchester der VT Contwig wird gemeinsam mit der Stadtkapelle Zweibrücken den musikalischen Part übernehmen. Unterstützt werden die Orchester durch Abordnungen des Fallschirmjägerbattalions 263 aus Zweibrücken, der Reservistenkameradschaft Zweibrücken, der Marinekameradschaft Zweibrücken und der Freiwilligen Feuerwehr Contwig mit Fackelträgern. Es werden rund 100 Mitwirkende sein. Die Musikkapelle wird mit den Abordnungen von der Turnhalle der VT Contwig zum Kirchplatz marschieren, dort Formation einnehmen, zunächste vier Musikstücke aufspielen, bevor der große Zapfenstreich aufgeführt wird und die Musikkapelle mit den Abordnungen wieder zurück zur Turnhalle marschiert. Die Veranstaltung dauert zirka eine Stunde. Dirigiert wird das Orchester von Erwin Plickat, dem Gründer und ehemaligen Leiter der Zweibrücker Stadtkapelle. Die Gesamtleitung obliegt Alfred Sefrin, Leiter des Orchesters der VT Contwig. Die Bevölkerung ist willkommen, der Eintritt ist frei. Das Orchester knüpft mit der Aufführung an eine alte Tradition an. Insbesondere in den 70er und 80er Jahren waren die Contwiger Musiker zur Aufführung des großen Zapfenstreichs sehr gefragt. Man spielte ihn sogar in der Niederauerbachkaserne für die Bundeswehr zur Verabschiedung hochrangiger Offiziere und Würdenträger. Nach der Veranstaltung gibt es einen kleinen Umtrunk in der Turn- und Festhalle Contwig.Bei schlechter Witterung findet die Veranstaltung in der katholischen Kirche St. Laurentius Contwig statt. red