| 00:00 Uhr

Gott gemeinsam erfahren

 Für die Taizé-Nacht in der Alexanderskirche wird fleißig geprobt. Foto: Lehmann
Für die Taizé-Nacht in der Alexanderskirche wird fleißig geprobt. Foto: Lehmann FOTO: Lehmann
Zweibrücken. In der Alexanderskirche findet erneut die Taizé-Nacht statt. Gebete, Gesänge, Fürbitten sollen die Gotteserfahrung zu einer von allen geteilten Erfahrung machen. Der Taizé-Chor probte den musikalischen Part. Peter Fromann

Taizé ist eine Kleinstadt im Osten Frankreichs, in Burgund. Dort gibt es die Communauté de Taizé, einen internationalen ökumenischen Männerorden. Hier leben 100 Männer ein mönchisches Leben in Einfachheit und Ehelosigkeit. Bekannt geworden ist die Gemeinschaft vor allem durch die ökumenischen Jugendtreffen, zu denen Tausende Jugendliche kommen. Im Mittelpunkt aller Andachten stehen die bekannten Taizé-Lieder, die ein kleiner Chor vorgibt und die dann von allen gesungen werden. Es geht um gemeinsame Gotteserfahrung, die nicht gepredigt, sondern eben erfahren wird.

Während des Gebetes wird das Osterlicht an alle verteilt, so dass am Ende die ganze Kirche im Kerzenlicht erstrahlt. Eine sehr suggestive Erfahrung. Mit Tee, Gebäck und anregenden Gesprächen klingt die Andacht aus. In Zweibrücken in der Osternacht am 20. April wird solch eine Andacht gefeiert. Schon vor sechs Uhr können sich die Teilnehmer in der abgedunkelten Alexanderskirche einfinden, um an dieser ökumenischen Veranstaltung teilzunehmen, die dann in der Karlskirche fortgesetzt wird.

In der Karwoche probte der Taizé-Chor mit seiner Leiterin Heike Sifft die Lieder. Mit dem Refrain "Im Dunkel unsrer Nacht entzünde das Feuer, das nie mehr verlischt" beginnt die Feier in der abgedunkelten Kirche. Den Übergang zum Licht bildet dann im Text: "Es kommt sein Tag". Es folgen Lieder zum Einzug der Osterkerze, zu ihrer Entzündung.

Sehr schön der Liedruf zur Fürbitte, das Schlusslied in französischer Sprache. Pfarrer Günter Sifft sagt im Gespräch: "Es geht heute um das Wort: ‚Ecce homo‘, seht den Menschen. Dass Gott uns Menschen auch im und nach dem Tode weiter führt." Alle sind herzlich eingeladen zu dieser Taizé-Osternacht.

Die Taizé-Nacht findet an diesem Sonntag, 20. April, um sechs Uhr morgens in der Alexanderskirche statt.