| 00:17 Uhr

Gold und Bronze für Zweibrücker Fechterinnen

Zweibrücken/Alzey. Für die Zweibrücker VTZ-Fechterinnen Akpene Gbogbo und Svenja Voigt sind die Südwestdeutschen A-Jugend-Meisterschaften am Sonntag in Alzey zu einem besonderen Erlebnis geworden. Beide Florett-Amazonen sorgten mit Gold und Bronze für Furore. Gbogbo gewann ungeschlagen den Meistertitel, Voigt überraschte mit Platz drei

Zweibrücken/Alzey. Für die Zweibrücker VTZ-Fechterinnen Akpene Gbogbo und Svenja Voigt sind die Südwestdeutschen A-Jugend-Meisterschaften am Sonntag in Alzey zu einem besonderen Erlebnis geworden. Beide Florett-Amazonen sorgten mit Gold und Bronze für Furore. Gbogbo gewann ungeschlagen den Meistertitel, Voigt überraschte mit Platz drei.Souverän kämpfte das VTZ-Duo unter den 21 Teilnehmern und schafften es nach den Vorrunden in die K.o.-Direktausscheidung der besten 16 Fechterinnen. Auch hier führte Akpene Gbogbo eine treffsichere Klinge und erreichte das Finale der besten Acht. Svenja Voigt musste durch eine Niederlage in den Hoffnungslauf, stand aber durch einen weiteren Sieg ebenfalls in der Runde der besten Acht. Keine Gegnerin konnte den VTZ-Mädels in den folgenden Kämpfen Paroli bieten.

Im Halbfinale kam es dann nach der Computerauswertung zum unglücklichen Aufeinandertreffen der beiden Vereinskameradinnen. Zunächst waren beide auf Augenhöhe, doch die routinierte Gbogbo entschied den Kampf mit 15:10 für sich. Im zweiten Halbfinale setzte sich die Alzeyerin Sophie Marie Blass gegen Annika Kuntz durch. Das Finalgefecht der Lokalmatadorin gegen die Rosenstädterin war auf hohem Niveau. Akpene Gbogbo behielt die Nerven, hatte technisch überzeugt und brachte die 5:2-Führung in einem Neun-Minuten-Gefecht über die Zeit und hatte den Titel zu Recht geholt, lobte auch ihre Gegnerin. Svenja Voigt setzte sich gegen Kuntz durch und belegte Rang drei. vp