| 00:00 Uhr

Geblendeter Autofahrer fährt Radfahrer tot

Bodenheim/Mainz. 54-Jährige stirbt nach Wohnhausbrand Nach einem Wohnhausbrand in Bodenheim bei Mainz ist eine Bewohnerin an ihren Verletzungen gestorben. Was genau das Feuer in der Dachwohnung der 54-Jährigen auslöste, habe nicht mehr ermittelt werden können, berichtete die Polizei in Mainz gestern. dpa

Es sei jedoch von einem Unglücksfall auszugehen. Das Feuer war am Freitagmorgen ausgebrochen. Nachbarn retteten die lebensgefährlich verletzte Frau aus der brennenden Wohnung, in der sie alleine lebte. Sie wurde mit einem Hubschrauber in die Klinik gebracht, dort starb sie am Montag.

Geblendeter Autofahrer fährt Radfahrer tot

Ein 72 Jahre alter Radfahrer ist gestern bei Kastellaun im Rhein-Hunsrück-Kreis von einem Auto angefahren und tödlich verletzt worden. Nach Angaben eines Polizeisprechers hatte ein entgegenkommender 53 Jahre alter Autofahrer den Mann auf dem Rad auf einer Kreisstraße nicht früh genug gesehen, er sei vermutlich durch die tiefstehende Sonne geblendet gewesen. Der angefahrene Radfahrer wurde so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb.

Auto prallt gegen Baumstumpf

Ein 28-Jähriger hat in der Nacht zu Dienstag im Saarbrücker Stadtteil Gersweiler die Kontrolle über sein Auto verloren und ist mit einem Baumstumpf kollidiert. Durch den Aufprall wurde sein 22-Jähriger Beifahrer aus dem Auto geschleudert und schwer verletzt, wie die Polizei gestern mitteilte. Der Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Die beiden jungen Männer aus Frankreich wurden nach Forbach ins Krankenhaus gebracht. Unfallursache ist nach Angaben der Polizei überhöhte Geschwindigkeit.

Geländewagen rammt einen Rollerfahrer



Beim rückwärts Ausparken hat der Fahrer eines Geländewagens in Püttlingen bei Saarbrücken einen 54-Jährigen Rollerfahrer übersehen und angefahren. Während der Autofahrer vom Unfallort floh, blieb der Angefahrene schwer verletzt liegen, wie die Polizei gestern mitteilte. Der Mann konnte jedoch noch seine Angehörigen per Telefon verständigen, die ihn ins Krankenhaus brachten.

Scheunenbrand von Teelicht verursacht

Ein Teelicht hat den Scheunenbrand im pfälzischen Freinsheim, verursacht, bei dem am Montag möglicherweise Millionenschaden entstanden ist. Wie die Polizei in Neustadt an der Weinstraße gestern mitteilte, hatten die Besitzer am Abend zuvor bei Kerzenschein in der Scheune gefeiert und die Kerzen beim Verlassen gelöscht. Nach Angaben eines Gutachters hatte sich aber unbemerkt unter einem Teelicht, das auf einem Holztisch stand, eine kokelnde Stelle gebildet. Im Verlauf der Nacht brach ein Feuer aus. Bei dem Feuer am frühen Montagmorgen wurde die Scheune zerstört (wir berichteten).