| 23:15 Uhr

Frau missbraucht Tochter: Drei Jahre Haft

Frau missbraucht Tochter: Drei Jahre HaftBad Kreuznach. Vor laufender Videokamera hat sie ihre nackte zehn Jahre alte Tochter unsittlich berührt: Wegen sexuellen Missbrauchs ist die Mutter nun vom Landgericht Bad Kreuznach zu drei Jahren und drei Monaten Gefängnis verurteilt worden

Frau missbraucht Tochter: Drei Jahre HaftBad Kreuznach. Vor laufender Videokamera hat sie ihre nackte zehn Jahre alte Tochter unsittlich berührt: Wegen sexuellen Missbrauchs ist die Mutter nun vom Landgericht Bad Kreuznach zu drei Jahren und drei Monaten Gefängnis verurteilt worden. Die 37-Jährige aus Bad Kreuznach hatte die Tat vom Mai 2006 gestanden, wie das Landgericht Bad Kreuznach gestern mitteilte. Ein Bekannter hatte den Film auf dem Computer der Frau entdeckt und sie angezeigt. Die Tochter der 37-Jährigen lebt inzwischen in einer Pflegefamilie. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. dpaWestpfalz-Klinikum beurlaubt GynäkologenKaiserslautern/Augsburg. Ein in Bayern wegen sexuellen Missbrauchs angeklagter Gynäkologe ist vom Westpfalz-Klinikum beurlaubt worden. Der 72-Jährige sei seit der vergangenen Woche nicht mehr im Dienst, bestätigte gestern der Geschäftsführer des Klinikums in Kaiserslautern, Peter Förster. Die Staatsanwaltschaft Augsburg wirft dem 72-Jährigen vor, im Krankenhaus Wertingen in Bayern Anfang April 2009 eine heute 35-jährige Patientin, die sich wegen gynäkologischer Beschwerden in stationärer Behandlung befand, zweimal massiv sexuell missbraucht zu haben. dpaArzt soll 100 000 Euro ergaunert habenTrier. Die Staatsanwaltschaft Trier hat Anklage gegen einen Nervenarzt wegen Betrugs in Höhe von rund 100 000 Euro erhoben. Wie die Ermittlungsbehörde gestern bestätigte, soll der Trierer Mediziner die Kassenärztliche Vereinigung in 15 Fällen hintergangen haben. Nach Informationen des Südwestrundfunks (SWR) geht es dabei um insgesamt 2800 Abrechnungen von Leistungen, die der Arzt gar nicht erbracht hat. Der Beschuldigte bestreite die Vorwürfe. dpaVergewaltiger muss fünf Jahre hinter Gitter Mainz/Alzey. Mit einem Messer in der Hand zwang er sie zum Sex: Wegen Vergewaltigung seiner Ex-Freundin ist ein 24-Jähriger aus Worms zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Das Mainzer Landgericht folgte mit seinem Urteil vom Dienstag den Ausführungen des 20 Jahre alten Opfers. Demnach hatte der Mann die Erniedrigung zudem mit dem Handy gefilmt. Ein Ausschnitt wurde in der Verhandlung abgespielt. Der Angeklagte bestritt die Vorwürfe, sprach von einvernehmlichem Sex im September 2009 in der Wohnung der Frau. dpaKippe im Blumenkübel verursacht Balkonbrand Koblenz. Ein vermutlich durch eine glimmende Zigarette ausgelöster Balkonbrand hat in Koblenz eine ältere Frau und ihren gehbehinderten Sohn gefährdet. Nach ersten Ermittlungen soll eine in einen Kunststoff-Blumenkübel geworfene Kippe den Brand in der Nacht zum gestrigen Dienstag verursacht haben. Laut Feuerwehr wurden die 77-Jährige und ihr 54 Jahre alter Sohn von den Einsatzkräften unverletzt gerettet. dpa