| 23:15 Uhr

Fluterschen-Fall: Ermittlungen gegen das Jugendamt eingestellt

Koblenz. Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat das Ermittlungsverfahren eingestellt, das im Zusammenhang mit den Missbrauchsfällen im Westerwalddorf Fluterschen gegen den Leiter des Jugendamtes Altenkirchen eingeleitet worden war. Das teilte die Behörde am gestrigen Montag mit. Während des Strafverfahrens gegen Detlef S

Koblenz. Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat das Ermittlungsverfahren eingestellt, das im Zusammenhang mit den Missbrauchsfällen im Westerwalddorf Fluterschen gegen den Leiter des Jugendamtes Altenkirchen eingeleitet worden war. Das teilte die Behörde am gestrigen Montag mit. Während des Strafverfahrens gegen Detlef S. aus Fluterschen hatten mehrere Menschen den Jugendamtsleiter wegen unterlassener Hilfeleistung und "Begünstigung von sexuellen Handlungen mit Minderjährigen" angezeigt.Die Staatsanwaltschaft hatte stets betont, es handele sich um einen formalen Vorgang, der nichts am Ergebnis einer ersten Untersuchung ändere. Diese hatte ergeben, dass weder der Mutter der Opfer noch dem Jugendamt strafrechtlich relevante Vorwürfe gemacht werden könnten. Die Staatsanwaltschaft war wegen der Anzeigen zu Ermittlungen verpflichtet.

Detlef S. war im März zu vierzehneinhalb Jahren Haft und Sicherungsverwahrung verurteilt worden. Er hatte zugegeben, seine inzwischen erwachsene Tochter, eine Stieftochter und deren Zwillingsbruder hundertfach missbraucht zu haben (wir berichteten). dpa