| 21:30 Uhr

Anwohner kurz evakuiert
Hund will Lasagne fressen und löst Feueralarm aus

 Den Weg vom Herd zum Teller wie auf diesem Symbolbild schaffte die Lambrechter Lasagne nicht mehr. Denn nachdem der Hund den Herdplatten-Regler anstellte, brannte sie kräftig an. Sogar die Feuerwehr musste deshalb ausrücken.
Den Weg vom Herd zum Teller wie auf diesem Symbolbild schaffte die Lambrechter Lasagne nicht mehr. Denn nachdem der Hund den Herdplatten-Regler anstellte, brannte sie kräftig an. Sogar die Feuerwehr musste deshalb ausrücken. FOTO: dpa / Fredrik von Erichsen
Lambrecht. Ein hungriger Hund hat in Lambrecht (Landkreis Bad Dürkheim) einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Das Tier hatte am Dienstagvormittag versucht, sich über eine Lasagne herzumachen, die auf dem Herd stand, während sein Herrchen nicht zu Hause war.

Dabei berührte er wohl mit seinen Pfoten den Regler am Herd, so dass sich dieser einschaltete. Die Lasagne habe zu kokeln und zu qualmen begonnen und der Rauchmelder Alarm geschlagen. Eine Anwohnerin hörte dies und verständigte die Polizei, wie diese gestern weiter mitteilte.

Rettungskräfte mussten die Tür aufbrechen, um in die Wohnung zu gelangen. Dort fanden sie einen unversehrten Hund vor – nur das Essen sei in Mitleidenschaft gezogen gewesen. Alle Anwohner hatten kurzfristig das Haus verlassen müssen, konnten aber in ihre Wohnungen zurückkehren.

(dpa)