| 20:27 Uhr

Eine Investition in die Zukunft

Zweibrücken. Schick sehen sie aus, die neuen Präsentationsanzüge der Voltigier- und Reitgemeinschaft Südwestpfalz (VRS). In edlem Weiß mit schwarzer und goldener Naht treten die 30 Aktiven und ihre Vorstandsmitglieder zukünftig bei ihren Wettkämpfen auf. Finanziert wurden die Anzüge von Möbel Martin Zweibrücken Von Merkur-Mitarbeiter Marco Wille

Zweibrücken. Schick sehen sie aus, die neuen Präsentationsanzüge der Voltigier- und Reitgemeinschaft Südwestpfalz (VRS). In edlem Weiß mit schwarzer und goldener Naht treten die 30 Aktiven und ihre Vorstandsmitglieder zukünftig bei ihren Wettkämpfen auf. Finanziert wurden die Anzüge von Möbel Martin Zweibrücken. Das Einrichtungshaus in der Wilkstraße ist zugleich für die kommenden drei Jahre der Hauptsponsor des Vereins, der am Landgestüt in Zweibrücken trainiert - im Übrigen zusammen mit den Voltis des Reit- und Fahrvereins."Mit dieser finanziellen Unterstützung können wir die Sonderkosten wie Versicherungen, Tierarzt oder Hufschmied abdecken. Zusätzlich fließt das Geld in die Anschaffung neuer Wärmedecken, Pferdeanhänger, sowie Futter für die Tiere. Dadurch können wir uns viel besser auf unsere Jugendarbeit konzentrieren", informierte Sandra Schwebius vom Vorstand des VRS. Denn immerhin gehört das Ausüben von Turnübungen auf dem Pferderücken zu einer Randsportart, die sehr zeitintensiv und kostspielig für einen Verein ist.

Als Zeichen des Dankes für das Sponsoring wurde das neuste Pferd des VRS auf den Namen "Möbel Martins Charlie" getauft. Die Zweibrücker Geschäftsstellenleiterin, Bettina Ahranjani, war als Vertreterin des Hauptsponsors beim offiziellen Start der auf zunächst 36 Monate ausgelegten Partnerschaft vor Ort. Sie betonte, dass das Möbelhaus-Unternehmen sich immer wieder solchen Aufgaben annimmt.

Zudem verwies Bettina Ahranjani auf mehrere Patenschaften von Möbel Martin, wie unter anderem der "Lesepatenschaft" oder "Zeitung macht Schule" des Pfälzischen Merkurs.



Beim Umgang mit Pferden müsse man schon sehr früh lernen, Verantwortung zu übernehmen, was ein ganz wichtiger Bestandteil beim Thema Erziehung sei. Das sei ein Grund für Möbel Martin, hier einzusteigen. Zudem passe der Verein ideal zu der Stadt der Rosen und Rösser.