| 22:16 Uhr

Eifel-Literatur-Festival mit Adler-Olsen gestartet

Bitburg. Mit einer Lesung des dänischen Krimiautors Jussi Adler-Olsen hat am Freitag das 10. Eifel-Literatur-Festival begonnen. Der Schriftsteller las in Bitburg im Eifelkreis Bitburg-Prüm aus seinem aktuellen Bestseller "Das Alphabethaus". "Das ist die Deutschland-Premiere seines Romans", sagte Festivalchef Josef Zierden. Bis zum 27

Bitburg. Mit einer Lesung des dänischen Krimiautors Jussi Adler-Olsen hat am Freitag das 10. Eifel-Literatur-Festival begonnen. Der Schriftsteller las in Bitburg im Eifelkreis Bitburg-Prüm aus seinem aktuellen Bestseller "Das Alphabethaus". "Das ist die Deutschland-Premiere seines Romans", sagte Festivalchef Josef Zierden. Bis zum 27. Oktober stehen beim größten Literaturfestival in Rheinland-Pfalz 24 Lesungen renommierter Schriftsteller auf dem Programm - von Donna Leon über Dora Heldt bis Literatur-Nobelpreisträgerin Herta Müller. Zum Auftakt wurde ein ausverkauftes Haus mit knapp 800 Gästen erwartet.Bereits vor dem Start des Festivals waren sieben Veranstaltungen ausverkauft, darunter mit Benediktinerpater Anselm Grün und Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar. Rund 10 000 Tickets seien im Vorverkauf über die Tresen gegangen, sagte Zierden, der das Festival 1994 gegründet hat. Er rechnet mit insgesamt rund 15 000 Besuchern. Das Festival gibt es alle zwei Jahre. Bislang hat die Reihe rund 200 literarische Größen in die Eifel gelockt - darunter auch Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass.

2012 konzentriert sich das Festival wieder auf seine Kernregion in der Eifel: Die Lesungen gehen im Eifelkreis Bitburg-Prüm, im Vulkaneifelkreis und im Kreis Bernkastel-Wittlich über die Bühne. Zuvor waren alle zehn Eifel-Landkreise in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen eingebunden. Das Budget des Festivals beläuft sich auf rund 300 000 Euro. dpa