| 23:18 Uhr

Dubiose SMS an Steuerpflichtigen: Finanzämter warnen Bürger

Zweibrücken/Kaiserslautern. Eine dubiose SMS erhielt gestern ein Steuerpflichtiger aus dem Kreis Kaiserslautern. Die SMS lautete "Ihre Steuererklärung ist unschlüssig und bedarf weiterer Klärung vor Ort". Diese ungewöhnliche SMS verunsicherte den Bürger und er fragte bei seinem Finanzamt nach, was es damit auf sich habe

Zweibrücken/Kaiserslautern. Eine dubiose SMS erhielt gestern ein Steuerpflichtiger aus dem Kreis Kaiserslautern. Die SMS lautete "Ihre Steuererklärung ist unschlüssig und bedarf weiterer Klärung vor Ort". Diese ungewöhnliche SMS verunsicherte den Bürger und er fragte bei seinem Finanzamt nach, was es damit auf sich habe.Das zuständige Finanzamt Kaiserslautern beruhigte den Steuerpflichtigen und erklärte, dass Rückfragen zu Steuererklärungen niemals per SMS verschickt werden. In der Regel erfolgen alle Rückfragen schriftlich. Die Oberfinanzdirektion (OFD) Koblenz, als vorgesetzte Dienstbehörde aller rheinland-pfälzischen Finanzämter, rät Steuerpflichtigen, die ähnliche SMS oder auch ungewöhnliche Anrufe erhalten, sich möglichst umgehend mit ihrem Finanzamt in Verbindung zu setzen, um so zur Aufklärung einer möglichen Straftat beizutragen.Auf keinen Fall sollten persönliche Daten und Vermögensverhältnisse an fremde Absender oder Anrufer bekannt gegeben werden, warnt die Oberfinanzdirektion. Auch sollten unter keinen Umständen angebliche Finanzbeamte in die Wohnung gelassen werden. red