| 21:24 Uhr

DRK bittet um Kleiderspenden für Menschen in Tschernobyl

Contwig. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Contwig, ruft für Samstag, 2. Oktober die Bevölkerung zur Kleiderspende auf. Damit unterstützen die Spender zum zweiten Mal Willi Decker vom DRK Waldfischbach, der die Contwiger Einsatzkräfte um Hilfe vor den kalten Wintermonaten gebeten hat. Es werden Kleiderspenden und Schuhe für Not leidende Kinder und Erwachsene in Tschernobyl benötigt

Contwig. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Contwig, ruft für Samstag, 2. Oktober die Bevölkerung zur Kleiderspende auf. Damit unterstützen die Spender zum zweiten Mal Willi Decker vom DRK Waldfischbach, der die Contwiger Einsatzkräfte um Hilfe vor den kalten Wintermonaten gebeten hat. Es werden Kleiderspenden und Schuhe für Not leidende Kinder und Erwachsene in Tschernobyl benötigt. Decker begleitet persönlich den Hilfskonvoi nach Tschernobyl.Das Kleidermobil steht von zehn bis zwölf Uhr am Wasgau-Markt in Contwig, Pirmasenser-Straße 103, und von 12.30 bis 13.30 Uhr an der Feuerwache in Rieschweiler-Mühlbach. Die Kleidersammlung ist für die Arbeit des DRK von großer Bedeutung. So werden jährlich alleine in der Kleiderkammer beim Kreisverband Südpfalz in Zweibrücken mehrere tausend gut erhaltene Kleidungsstücke an Aussiedler aus Osteuropa, Asylsuchende und sozial schwache Mitbürger ausgegeben. Daneben versorgt das DRK im Rahmen der internatonalen Katastrophenhilfe weltweit Opfer von Katastrophen und Konflikten kostenlos mit Bekleidung. red