| 21:50 Uhr

Mit Kienholzmusikanten und Tombola
Großes Dorffest dieses Wochenende in Martinshöhe

Martinshöhe. Es zählt zu den beliebtesten Dorffest seiner Art und das nicht ohne Grund. Um seinen Festplatz rund um die beiden Wassertürme, den historischen wie demjenigen, der mit einem großen Wasserreservoir für die Versorgungssicherheit sorgt, hat die Kommune ein optimales Festgelände. Von Norbert Schwarz

Dort steigt diesen Samstag und Sonntag das 29. Dorffest in der Dorfgeschichte. 

Bereits zur Wochenmitte hatten die Ortsvereine mit einer großen Helferschar begonnen, ihre Standplätze auf dem mit weitausragenden Bäumen und großem Gehölz bestückten Festplatz, der gern als „grüne Lunge“ von Martinshöhe bezeichnet wird, herzurichten.

Den Fassanstich haben die Organisatoren der Martinshöher Vereine für Samstag um 19 Uhr vorgesehen. Für die musikalische Unterhaltung werden die Musiker der Kapelle „Die Granaten“ sorgen.



Den zweiten Veranstaltungstag am Sonntag läutet der schon immer beliebte „Frühschoppen“ ein. Ab 11 Uhr sind die Musiker aus Oberauerbach Gäste und erfreuen die Besucher. Um die Kaffeezeit werden sie von den „Kienholzmusikanten“ abgelöst, welche sozusagen schon Stammgäste auf der Sickingerhöhe sind. In den frühen Abendstunden, gegen 18 Uhr, folgt dann ein weiteres Highlight des 29. Martinshöher Dorffestes. Dann nämlich werden die Gewinner aus der Tombola gezogen. Neben vielen Sachpreisen gibt es als Hauptgewinn 500 Euro. Auf den zweiten Preis entfallen noch 250 Euro und wer mit dem dritten Preis sich begnügen muss, bekommt immerhin noch 150 Euro überreicht. Maria Gemmel-Laborenz ist in den vergangen Jahren gekonnte Moderatorin dieser Losziehung gewesen, sie wird auch dieses Jahr die Besucher wortreich und gekonnt unterhalten.