| 21:18 Uhr

Die Band Spätlese tritt mit politischen Stücken in Kirkel auf

 Spätlese tritt erneut im Bildungszentrum der Arbeitskammer in Kirkel auf. Foto: PM/Wolf
Spätlese tritt erneut im Bildungszentrum der Arbeitskammer in Kirkel auf. Foto: PM/Wolf
Kirkel. Einen musikalischen Mix aus politischen Liedern, Blues und Folk mit der Gruppe Spätlese gibt es am Dienstag, 3. Mai, 19 Uhr im Bildungszentrum Kirkel der Arbeitskammer. Das Programm in Kürze: "Die Welt des Weins ist eine Metapher für musikalische Kommunikation und Harmonie. Für etwas Wandelbares, zu Veredelndes

Kirkel. Einen musikalischen Mix aus politischen Liedern, Blues und Folk mit der Gruppe Spätlese gibt es am Dienstag, 3. Mai, 19 Uhr im Bildungszentrum Kirkel der Arbeitskammer. Das Programm in Kürze: "Die Welt des Weins ist eine Metapher für musikalische Kommunikation und Harmonie. Für etwas Wandelbares, zu Veredelndes. Für Zeit und Zeitlosigkeit, für Geduld, Beständigkeit, für Kunst, Kultur, Kunstfertigkeit, Poesie und Natur. Wir suchen nach Liedern, suchen nach Musik, die wie ein klassischer Barolo von faszinierender Vielfalt geprägt ist. Etwas hart wirkend am Anfang, unnahbar vielleicht, aber einen nicht mehr loslassend, wenn daran genippt, davon gekostet. Mal traditionell, mal eigenwillig, mal rund und schön, mal kantig. Mal temperiert, mal gegen den Takt, mal rassig und mal samtig", heißt es in einer Pressemitteilung.Die Band Spätlese hat in Texten von Erich Kästner, Couplets von Otto Reuter, Brecht und Eisler, Blues oder internationale Folklore in ihrem Programm. red

Der Eintritt ist frei. Anmeldung unter Telefon (0 68 49) 90 90.



www.bildungszentrumkirkel.de