| 22:56 Uhr

Contwiger rutscht weiter ins Minus

Contwig. "Das ist ein schwerer Schlag für die Gemeinde", kommentierte Jürgen Knauber (CDU) im Gemeinderat den Contwiger Nachtragshaushalt. "Contwig ist auf dem Weg, die finanzielle Selbstständigkeit zu verlieren", meinte Bertram Schlachter (UWG)

Contwig. "Das ist ein schwerer Schlag für die Gemeinde", kommentierte Jürgen Knauber (CDU) im Gemeinderat den Contwiger Nachtragshaushalt. "Contwig ist auf dem Weg, die finanzielle Selbstständigkeit zu verlieren", meinte Bertram Schlachter (UWG). Grund für die verschlechterte Finanzsituation ist die Steuerrückforderung eines Unternehmens auf dem Gebiet des Flugplatz-Zweckverbands, erklärte Bürgermeister Karlheinz Bärmann (CDU). Deshalb sank die Gewerbesteuereinnahme aus dem ZEF um 600 000 Euro. Das Minus des Ergebnishaushalts stieg von 278 000 auf 834 000 Euro. Gegen Schlachter stimmte der Rat dem Nachtragsetat zu.Streit um Rathaus-Kosten Als Investitionen im kommenden Jahr bleiben im Contwiger Haushalt der Neubau des Rathauses sowie die Sanierung der Blumenstraße und des Dellenwegs. Neu hinzugekommen ist ein Zuschuss für den Sportverein für einen Kunstrasenplatz. Bärmann geht trotz der kritischen Situation davon aus, dass die Gemeinde auch in den kommenden Jahren Vereine bezuschusst. Schlachter hatte als einen Grund für den Schuldenanstieg die Verteuerung des Rathausneubaus von 1,2 auf 2,2 Millionen genannt. Bärmann hielt Schlachter entgegen, dass bei den 1,2 Millionen die gestiegenen Anforderungen für die Wärmedämmung und die Platz-Neugestaltung nicht enthalten gewesen seien.Zuschüsse für VereineDer Forstwirtschaftsplan 2011 wurde einstimmig angenommen. Und die Änderung auf die Regelbesteuerung beschlossen. Durch diese Änderung wurde aus dem Verlust von 2600 Euro im Haushaltsjahr 2011 ein Gewinn von 2850 Euro. Der größte Kostenfaktor sind nach der Information durch den Revierförster Jürgen Leis die Ausgaben für die Verkehrssicherungsmaßnahmen. Dadurch müssten auch Bäume gefällt werden. Ein weiterer Kostenfaktor ist die Herstellung von Rückewegen, um den Wald besser bewirtschaften zu können. Der Gemeinderat gewährte vier Vereinen Zuschüsse: Die VT Contwig erhält 300 Euro für ein Garagentor an der Turnhalle. Der Sängerbund erhält 250 Euro für ein Konzert zum zehnjährigen Bestehen des Chors 2000, die Junge Kirche St. Laurentius 500 Euro für die Teilnahme am Weltmessdienertag in Rom und das Jugendorchester der VT Contwig erhält 1360 Euro für eine Schottlandfahrt. sf