| 00:00 Uhr

Blitz-Marathon soll auch in Rheinland-Pfalz Raser ausbremsen

Mainz. Die Polizei will Temposündern am morgigen Donnerstag in Rheinland-Pfalz und anderen Ländern das Leben schwer machen. Beim sogenannten Blitz-Marathon werden allein in Rheinland-Pfalz 350 Kontrollpunkte eingerichtet. Agentur

Bürger haben rund 2500 Vorschläge für Standorte eingereicht. Wo genau die Geschwindigkeit gemessen wird, will die Polizei heute im Internet veröffentlichen. Bundesweit sollen mehr als 13 000 Beamte an über 7000 Stellen das Tempo kontrollieren. In diesem Jahr beteiligen sich erstmals 21 weitere europäische Länder am Blitz-Marathon.

Überhöhte Geschwindigkeit ist die häufigste Unfallursache, allein in Deutschland starben im vergangenen Jahr 3350 Menschen bei Verkehrsunfällen. Zum dritten Mal wird mit der Aktion bundesweit Jagd auf Raser gemacht: Bei der Premiere 2013 erwischte die Polizei rund 83 000 Temposünder, im vergangenen Jahr rund 93 000.

Die Aktion soll am morgigen Donnerstag um sechs Uhr beginnen und eigentlich 24 Stunden lang laufen. Diesmal ist aber bereits um Mitternacht Schluss, der Grund ist die Trauerfeier am Freitag in Köln für die Opfer des Absturzes der Germanwings-Maschine in den Alpen.