| 00:46 Uhr

Biesinger Ortsverband tritt geschlossen aus der FDP aus

Biesingen/Homburg. Der ehemalige Chef der FDP im Saarpfalz-Kreis, Peter Müller, sowie 23 weitere FDP-Mitglieder, darunter der komplette FDP-Ortsverband von Biesingen, sind aus der Partei ausgetreten. Das bestätigte Müller gestern gegenüber unserer Zeitung. Zu den Ausgetretenen gehören unter anderem der Ortsvorsteher von Biesingen, Werner Weihrauch, und die Homburger Stadträtin Elke Pätzold

Biesingen/Homburg. Der ehemalige Chef der FDP im Saarpfalz-Kreis, Peter Müller, sowie 23 weitere FDP-Mitglieder, darunter der komplette FDP-Ortsverband von Biesingen, sind aus der Partei ausgetreten. Das bestätigte Müller gestern gegenüber unserer Zeitung. Zu den Ausgetretenen gehören unter anderem der Ortsvorsteher von Biesingen, Werner Weihrauch, und die Homburger Stadträtin Elke Pätzold.In einem Schreiben an Parteichef Oliver Luksic begründeten die bisherigen FDP-Mitglieder ihren Schritt mit dem Erscheinungsbild der FDP-Landtagsfraktion und einer Verengung der Partei auf den Wirtschaftsliberalismus. Sie machten Luksic für den Bruch der Jamaika-Koalition im Saarland mitverantwortlich. Dieser habe sich "ein ausschließliches Verhandlungsmandat durch den Landesvorstand erbeten", um mit CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer "über die Personalien der FDP zu diskutieren". "Nur drei Tage später" sei "die Koalition am Ende" gewesen. nof