| 21:20 Uhr

Babyleiche: Ermittlungen eingestellt

Landau/Freisbach. Die Staatsanwaltschaft Landau hat die Ermittlungen gegen eine junge Frau eingestellt, deren Baby mumifiziert in einem Keller im südpfälzischen Freisbach gefunden worden war. Die 22-Jährige hatte behauptet, dass das Kind 2008 bereits tot zur Welt gekommen sei

Landau/Freisbach. Die Staatsanwaltschaft Landau hat die Ermittlungen gegen eine junge Frau eingestellt, deren Baby mumifiziert in einem Keller im südpfälzischen Freisbach gefunden worden war. Die 22-Jährige hatte behauptet, dass das Kind 2008 bereits tot zur Welt gekommen sei. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft konnte nicht mehr geklärt werden, ob das Kind nach der Geburt noch gelebt hatte. Deshalb seien die Ermittlungen eingestellt worden. Anzeichen für eine Gewalteinwirkung konnten an der Leiche nicht festgestellt werden. Unabhängig davon gehen die Ermittler von einem Verstoß gegen das Bestattungsgesetz aus, was für die Frau wohl die Zahlung einer Geldbuße zur Folge hat. Sie hatte das nach ihren Angaben tote Kind im Keller des Hauses versteckt, in dem sie damals wohnte. Es wurde im September gefunden. dpa