| 21:14 Uhr

Awo informiert über freiheitsentziehende Maßnahmen

Zweibrücken. Der Betreuungsverein Arbeiterwohlfahrt Zweibrücken (Awo) bietet am kommenden Donnerstag, 12. Mai, um 19 Uhr eine Informationsveranstaltung zum Thema "Tätigkeit des Betreuers im Aufgabenbereich freiheitsentziehender Maßnahmen" in der Cafeteria des Awo-Alten- und Pflegeheimes, Saarlandstraße 5 in Zweibrücken, an

Zweibrücken. Der Betreuungsverein Arbeiterwohlfahrt Zweibrücken (Awo) bietet am kommenden Donnerstag, 12. Mai, um 19 Uhr eine Informationsveranstaltung zum Thema "Tätigkeit des Betreuers im Aufgabenbereich freiheitsentziehender Maßnahmen" in der Cafeteria des Awo-Alten- und Pflegeheimes, Saarlandstraße 5 in Zweibrücken, an. Referent Bodo Scheidhauer vom Betreuungsverein steht hierbei auch für Fragen zur Verfügung. Insbesondere geht es bei der Veranstaltung um freiheitsentziehende Maßnahmen wie Bettgitter und Bauchgurt, die zum Schutz der betroffenen Personen angebracht werden müssen.Des Weiteren wird das Verfahren der Zustimmung des Betroffenen oder seines rechtlichen Vertreters (Betreuer, Bevollmächtigter) und die Frage einer möglichen Zustimmung des Vormundschaftsgerichtes zu diesen Maßnahmen behandelt. Der Eintritt zur Veranstaltung ist wie immer frei. Alle Interessierten sind willkommen. red