| 22:19 Uhr

Arzt verübt im Operations-Kittel Selbstjustiz

Neuwied. Weil er einem Falschparker am Krankenhaus eine Lektion erteilen wollte, hat ein Arzt in der Nacht zum gestrigen Montag in Neuwied die Luft aus einem Reifen des abgestellten Autos gelassen. Zeugen hatten den Mediziner im Operationskittel auf dem Gelände eines Krankenhauses beobachtet, wie die Polizei mitteilte

Neuwied. Weil er einem Falschparker am Krankenhaus eine Lektion erteilen wollte, hat ein Arzt in der Nacht zum gestrigen Montag in Neuwied die Luft aus einem Reifen des abgestellten Autos gelassen. Zeugen hatten den Mediziner im Operationskittel auf dem Gelände eines Krankenhauses beobachtet, wie die Polizei mitteilte. Die Beamten stellten fest, dass tatsächlich ein Reifen ohne Luft war und dass das Ventil fehlte. Weitere Ermittlungen in der Klinik ergaben, dass ein Arzt aus Verärgerung über den nicht ordnungsgemäß abgestellten Wagen Selbstjustiz verübt hatte. Die Polizei prüft nun, ob der Straftatbestand der Sachbeschädigung vorliegt. dpa