| 00:00 Uhr

AOK ermöglicht doch aufzahlungsfreie Inkontinenzhilfen

Saarbrücken. Die AOK-Krankenkasse Rheinland-Pfalz/Saarland hat Angaben des Saarländischen Apothekenvereins zurückgewiesen, wonach Apotheken AOK-Versicherten ab dem 1. Juli keine aufsaugenden Inkontinenzhilfsmittel mehr ausgeben würden. red

Richtig sei zwar, dass die Kasse den Vertrag mit den Apotheken zum 30. Juni gekündigt habe, teilte die AOK mit. Mehr als 200 Apotheken und Sanitätshäuser im Saarland hätten jedoch einem neuen Vertrag zugestimmt und würden Versicherte so auch weiterhin aufzahlungsfrei mit Inkontinenzhilfen versorgen.