| 20:13 Uhr

Angriffe auf Dönerbuden: Gruppe junger Männer unter Verdacht

Kaiserslautern. Nach zwei Angriffen auf Dönerbuden steht eine Gruppe junger Männer im Alter von 19 bis 22 Jahren aus dem Donnersbergkreis unter Tatverdacht. Sie sollen Anfang September die Scheiben der Dönerbuden in Otterberg im Kreis Kaiserslautern und Wolfstein im Kreis Kusel eingeschlagen haben, wie die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern gestern mitteilte

Kaiserslautern. Nach zwei Angriffen auf Dönerbuden steht eine Gruppe junger Männer im Alter von 19 bis 22 Jahren aus dem Donnersbergkreis unter Tatverdacht. Sie sollen Anfang September die Scheiben der Dönerbuden in Otterberg im Kreis Kaiserslautern und Wolfstein im Kreis Kusel eingeschlagen haben, wie die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern gestern mitteilte. Die Verdächtigen seien kurz nach den Taten in eine Polizeikontrolle geraten. Vor etwa neun Monaten hätten sie sich zudem zu einer Gruppierung namens "Heimatschutz Donnersberg" zusammengeschlossen.In der vergangenen Woche wurden laut Staatsanwaltschaft acht Wohnungen durchsucht. Dabei sei unter anderem Propagandamaterial der NPD sichergestellt worden. Hinweise auf eine Verbindung zur Gruppe Nationalsozialistischer Untergrund (NSU) gebe es indes keine. Weitere Details nannte die Anklagebehörde zunächst nicht. dpa