| 21:52 Uhr

Als Weihnachtsbaum gestartet, als Bodenverbesserer geendet

 Das Ende der Christbäume: Nächste Woche sammeln UBZ und Contwiger Wehr die ausrangierten wieder ein. Foto: dpa
Das Ende der Christbäume: Nächste Woche sammeln UBZ und Contwiger Wehr die ausrangierten wieder ein. Foto: dpa
Zweibrücken/Contwig. Die Zeit der Christbäume neigt sich dem Ende zu: Spätestens in den nächsten Tagen werden Schmuck und Weihnachtsbeleuchtung abmontiert, die Tannenbäume landen vor der Tür. Und werden dann zum "Bodenverbesserer", sprich Dünger. Der Umwelt- und Servicebetrieb Zweibrücken (UBZ) machts möglich

Zweibrücken/Contwig. Die Zeit der Christbäume neigt sich dem Ende zu: Spätestens in den nächsten Tagen werden Schmuck und Weihnachtsbeleuchtung abmontiert, die Tannenbäume landen vor der Tür. Und werden dann zum "Bodenverbesserer", sprich Dünger. Der Umwelt- und Servicebetrieb Zweibrücken (UBZ) machts möglich. Peter Pirmann, der Vorarbeiter Straßenreinigung und Müllabfuhr, erläutert, dass im Rahmen der Christbaumaktion in der nächsten Woche die Bäume eingesammelt werden, die höchstens einen Stammdurchmesser von zehn Zentimetern aufweisen. Kostenlos, wie Pirmann erklärt. Am Montag, dem 9. Januar, fahren sechs bis acht UBZ-Mitarbeiter dazu das Stadtgebiet ab, am Dienstag, dem 10. Januar, seien schließlich die Vororte Mörsbach, Oberauerbach, Mittelbach, Hengstbach, Wattweiler und Rimschweiler an der Reihe. Wer seinen Baum entsorgen möchte, sollte ihn vollkommen abgeschmückt bis morgens um sieben Uhr gut sichtbar auf dem Gehweg bereitlegen, erklärt Pirmann. "Am Montag und Dienstag fahren wir den ganzen Tag durch, bis wir alle Bäume eingesammelt haben", sagt er weiter. Etwa 25 Tonnen an Weihnachtsbäumen hätte der UBZ in den vergangenen Jahren jeweils eingesammelt, mit 20 Arbeitsstunden rechnet Pirmann für die sechs bis acht Mitarbeiter, die beim Baumeinsammeln dabei sind.Der Organisator der Einsammelaktion: "Wir haben zwei Pressfahrzeuge im Einsatz, sie sind vergleichbar mit Müllautos, dazu noch ein kleineres Fahrzeug für kleinere Straßen." Welche Kosten dem UBZ entstehen für das Aufsammeln und Transportieren der Bäume zur Deponie in Mörsbach, sagte Pirmann nicht. In Mörsbach würden die Bäume "geschreddert und kompostiert". Außer der UBZ sammelt auch dieses Jahr die Jugendfeuerwehr Contwig Weihnachtsbäume ein. Am Samstag, 8. Januar, acht Uhr, sollte man die schmucklosen Bäume auf die Straße legen, sie würden dann im Tagesverlauf eingesammelt. Man könne als Gegenleistung für den Transport freiwillig für die Jugendarbeit der Feuerwehr spenden. ek