| 20:24 Uhr

Alle ausgebüxten Kängurus sind wieder im Wildpark

Rheinböllen. Drei ausgebüxte Kängurus aus einem Wildpark im Hunsrück sind wohlbehalten wieder zuhause angekommen. Im dritten und letzten Fall ist der Fang nach Wildparkangaben von gestern einer zupackenden Polizistin zu verdanken

Rheinböllen. Drei ausgebüxte Kängurus aus einem Wildpark im Hunsrück sind wohlbehalten wieder zuhause angekommen.Im dritten und letzten Fall ist der Fang nach Wildparkangaben von gestern einer zupackenden Polizistin zu verdanken. Das Tier war von Rheinböllen schon einige Kilometer auf dem Weg in Richtung Rhein gewesen, als Polizei und Park-Leute es aufspürten - nicht weit von da, wo bereits ein Känguru am vergangenen Montag entdeckt worden war.

"Das hat eine Polizistin eingefangen", sagte Doris Nell vom Hochwildschutzpark in Rheinböllen. Sie habe sich auf das Känguru gestürzt und es festgehalten. Auch das erste geflohene Känguru hatten Polizisten am Montag eingefangen (wir berichteten), das zweite war am Montag schon in einem Außengehege des Parks. Weiter verschwunden ist dagegen Känguru "Skippy" aus einem Zirkus in Ingelheim. dpa