| 00:00 Uhr

Aggressiver 16-Jähriger hält Polizei in Atem

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Aggressiver 16-Jähriger hält Polizei in Atem Ein aggressiver 16-Jähriger hat die Polizei am Wochenende gleich mehrfach in Atem gehalten. Als der junge Mann am Sonntagabend in einem Imbiss in Bad Neuenahr-Ahrweiler kontrolliert wurde, beschimpfte er zwei Polizisten und griff sie an, wie die Polizei am Montag mitteilte. dpa

Auch nach der Festnahme leistete er erheblichen Widerstand, trat laut Polizei einem Beamten in den Rücken, bei einem anderen besteht der Verdacht auf einen gebrochenen Mittelhandknochen. Bereits am Samstagabend hatte der 16-Jährige einen Einsatz ausgelöst, als er ohne Ticket in einem Zug unterwegs gewesen war. Bei einer Fahrscheinkontrolle attackierte er den Zugbegleiter.

Vollsperrung nach Lkw-Brand

Weil ein Lastwagen am Montagmorgen auf der Autobahn A 8 Feuer fing, musste die Sulzbachtalbrücke während der Löscharbeiten in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt werden. Das Führerhaus brannte aus. Verletzt wurde niemand. Laut Polizei konnte der Fahrer den Lkw noch rechtzeitig anhalten und aussteigen, bevor das Feuer die Zugmaschine erfasste. Er hatte plötzlich Qualm von der Unterseite des Führerhauses bemerkt. Die Polizei geht davon aus, dass ein technischer Defekt das Feuer auslöste.

Chef darf Mitarbeiter fotografieren

Trifft ein Arbeitgeber einen Mitarbeiter in der Öffentlichkeit an, obwohl der krankgeschrieben ist, darf er ihn zum Beweis fotografieren. Hier rechtfertigen die Interessen des Arbeitgebers einen Eingriff in die Persönlichkeitsrechte des Arbeitnehmers, hat das Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz entschieden (Az.: 10 SaGa 3/13).

Schiffskollision: Ursache weiter unklar



Nach der Kollision eines Tankschiffs mit einer Fähre auf dem Rhein bei Bad Breisig im Landkreis Ahrweiler ist die Ursache nach wie vor unklar. "Da müssen wir noch abwarten", sagte ein Sprecher der Wasserschutzpolizei in Andernach am Montag. Am Sonntagabend war das Tankschiff laut Koblenzer Polizei um 18.20 Uhr mit der Fähre zusammengestoßen, die zwischen Bad Breisig und Bad Hönningen im Kreis Neuwied verkehrt. Verletzt wurde niemand. An beiden Schiffen entstand erheblicher Schaden. Der Fährbetrieb zwischen Bad Breisig und Bad Hönningen wurde ausgesetzt.

Ermittler: Kurzschluss verursachte Brand

Ein Kurzschluss hat den Brand auf einem Aussiedlerhof in der Südpfalz verursacht, bei dem am Samstag eine Fahrzeughalle zerstört worden war (wir berichteten). Das haben die Experten der Kriminalpolizei Landau nach eigenen Angaben vom Montag herausgefunden. Ein Batterieladegerät hatte danach den Kurzschluss ausgelöst. Den Schaden schätzten die Ermittler auf knapp eine viertel Million Euro.