| 23:22 Uhr

70-Jähriger pilgert 200 Kilometer zum "Heiligen Rock"

Trier. Gut 200 Kilometer zu Fuß durch die Eifel ist ein 70-jähriger Düsseldorfer zur Heilig-Rock-Wallfahrt nach Trier gepilgert. Er sei sicherlich der älteste Pilger, der das geschafft habe, sagte Werner Köppen gestern bei seiner Ankunft laut Mitteilung des Bistums Trier

Trier. Gut 200 Kilometer zu Fuß durch die Eifel ist ein 70-jähriger Düsseldorfer zur Heilig-Rock-Wallfahrt nach Trier gepilgert. Er sei sicherlich der älteste Pilger, der das geschafft habe, sagte Werner Köppen gestern bei seiner Ankunft laut Mitteilung des Bistums Trier. Zehn Tage sei er jeweils um die 20 Kilometer gewandert - nur zwei Tage Pause habe er sich im Kloster Himmerod im Kreis Bernkastel-Wittlich gegönnt. Sein Motiv fürs Pilgern: "Es war eine Mischung aus sportlichem Ehrgeiz und dem Wunsch, in diesem Leben noch einmal den Heiligen Rock zu sehen", sagte er.Die Heilig-Rock-Wallfahrt hat seit ihrem Start am 13. April bereits gut 140 000 Pilger in den Trierer Dom gelockt. Im Fokus steht die Tuchreliquie "Heiliger Rock", die erstmals seit 16 Jahren wieder gezeigt wird. Sie soll Teile des Gewandes enthalten, das Jesus Christus zu seiner Kreuzigung getragen hat. Das Bistum Trier erwartet bis zum 13. Mai rund 500 000 Pilger zur Wallfahrt. dpa