| 00:30 Uhr

50 Jahre Engagement für Niederauerbach

Zweibrücken/Niederauerbach. Mit einem großen Jubiläumsfest feiert die Arbeitsgemeinschaft Niederauerbacher Vereine an diesem Samstag, 5. November, ab 19 Uhr in der Schul-Turnhalle in der Hofenfelsstraße ihr 50-jähriges Bestehen. Die Vorbereitungen bei den Organisatoren sind dabei schon seit Wochen in vollem Gange

Zweibrücken/Niederauerbach. Mit einem großen Jubiläumsfest feiert die Arbeitsgemeinschaft Niederauerbacher Vereine an diesem Samstag, 5. November, ab 19 Uhr in der Schul-Turnhalle in der Hofenfelsstraße ihr 50-jähriges Bestehen. Die Vorbereitungen bei den Organisatoren sind dabei schon seit Wochen in vollem Gange.Eröffnet wird das Jubiläum mit einem offiziellen Festakt, musikalisch begleitet wird dieser vom Volkschor Niederauerbach und dem Musikverein. "Wir wollen mit dem Fest Werbung für die Vereine machen und zeigen, dass die Vereine in Niederauerbach noch immer sehr aktiv sind", erklärt Thorsten Gries, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft.

Zurzeit zähle die Arbeitsgemeinschaft rund 2500 Mitglieder in den Vereinen. Ihre Aktivitäten seien ganz unterschiedliche, erklärt Gries weiter. So zähle seit den siebziger Jahren auch die protestantische Kirchengemeinde Niederauerbach zu den Mitgliedern. Seit 1987 pflege sie eine Patenschaft mit der Bundeswehr für die Stadt Zweibrücken, um Soldaten der Niederauerbach-Kaserne die Verbundenheit mit dem Ort zu zeigen. Seit vielen Jahrzehnten sorgt die Arbeitsgemeinschaft für einen Weihnachtsmarkt in Niederauerbach, der auch in diesem Jahr wieder am letzten Adventswochenende rund um die Zwinglikirche stattfinden soll. "Unsere Vereine wollen, dass auch Zugezogene durch die Aktivitäten und Veranstaltungen Anschluss an die Gemeinschaft in unserem Stadtteil mit Dorfcharakter finden", nennt Thorsten Gries eines der Ziele der Arbeit.

Die Verbundenheit zu ihrem Wohnort zeigten die Niederauerbacher schließlich nicht zuletzt im September bei der großen Kerbe, mit rund 20 Straußbuben und -mädchen. "Die Arbeitsgemeinschaft sieht sich als Vertreter des Ortes für Vereine und Vereinsmitglieder. Politische Themen werden nicht im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft diskutiert, deshalb sind keine Parteien oder politische Organisationen in der Gemeinschaft vertreten", erklärt Gries das Konzept weiter.



Stattdessen greifen sich die Vereine stets gegenseitig unter die Arme. "Wenn ein Fest bei einem Verein ansteht, packen alle mit an. Außerdem sprechen wir unsere Termine ab, so dass keine Konkurrenzveranstaltungen entstehen. Nicht zuletzt hat sich die Arbeitsgemeinschaft gegen ein Dorffest ausgesprochen, um die vereinstypischen Traditionsveranstaltungen weiter in den Fokus der Öffentlichkeitsarbeit im Ort zu rücken", nennt Gries ein Beispiel für die Zusammenarbeit der Vereine. jsl

Auf einen Blick

Zur Arbeitsgemeinschaft Niederauerbacher Vereine zählen, neben der protestantischen Kirchengemeinde, die Vereinigte Turnerschaft Niederauerbach (VTN), der Sportverein Niederauerbach-Zweibrücken (SVN), der Obst- und Gartenbauverein (OGV), der Volkschor Niederauerbach, die Naturfreunde, der Tischtennis-Club (TTC), der Musikverein Niederauerbach (MVN), der 1.FCK Fanclub, der Schäferhundeverein sowie die Patenkompanie 5. Feldjäger 251. jsl