| 23:20 Uhr

Bis zur Bewusstlosigkeit
Mann würgt Lebensgefährtin bewusstlos

Kaiserslautern. Im Streit soll ein Mann seine Lebensgefährtin in Kaiserslautern bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt haben. Die 25-Jährige wurde schwerst verletzt, teilte die Polizei gestern mit. Der 36-Jährige hatte nach der Tat am Dienstagabend die Beamten verständigt und wurde festgenommen.

Widerstand habe er nicht geleistet. Die Frau wurde in eine Klinik gebracht.

„Zum jetzigen Zeitpunkt können gesundheitlichen Folgeschäden nicht ausgeschlossen werden“, hieß es von der Polizei über den Zustand des Opfers. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen versuchten Totschlags. Der Mann sitzt in Untersuchungshaft. Er war nach Angaben der Behörden im Frühjahr wegen einer ähnlichen Tat zu einer elfmonatigen Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt worden.

Jeden Tag versucht im Schnitt ein Mann in Deutschland, seine Partnerin oder Ex-Partnerin zu töten. Im vergangenen Jahr starben dabei 147 Menschen, wie aus Zahlen des Bundeskriminalamts hervorgeht, die Bundesfrauenministerin Franziska Giffey (SPD) am Dienstag in Berlin vorstellte.