| 22:10 Uhr

Mehr als achtzig Frauen betroffen
Mann soll freizügige Fotos im Netz weiterverbreitet haben

Manche Selfies machen sich im Netz selbständig.
Manche Selfies machen sich im Netz selbständig. FOTO: dpa / Jens Kalaene
Zell/Mosel. Freizügige Fotos von über achtzig Frauen aus dem Raum Zell im Kreis Cochem/Zell sind gegen den Willen der Betroffenen auf einer Internetseite aufgetaucht. Nach Polizeiangaben von gestern hatten sich am vergangenen Sonntag etliche junge Frauen und vereinzelt auch jugendliche Mädchen bei mehreren Polizeipräsidien gemeldet.

Sie zeigten an, dass Bilder von ihnen auf einer Internetseite eingestellt wurden, auf der meist freizügige Bilder hochgeladen und anzüglich kommentiert werden können. Die Frauen hatten die Bilder zuvor über ihre Social-Media-Konten veröffentlicht. Von dort seien die Fotos unerlaubt kopiert und weiterverbreitet worden.

Aufgrund einiger Hinweise von betroffenen Frauen ermittelt die Polizei derzeit gegen einen 28-jährigen Mann, der ebenfalls aus dem Raum Zell stammt. In der Wohnung des Mannes stellte die Polizei internetfähige Geräte als Beweismittel sicher. Die Ermittlungen dauern an.

(dpa)