| 23:45 Uhr

Untersuchungshaft angeordnet
Kontrahenten gewürgt bis zur Bewusstlosigkeit

Kaiserslautern. Ein 32-Jähriger soll auf einen Mann in Kaiserslautern eingeschlagen und ihn bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt haben. Nun wird gegen den Tatverdächtigen wegen versuchter Tötung ermittelt, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilten.

Demnach geriet der 32-Jährige am Dienstag mit dem 27 Jahre alten Opfer in einen Streit. Dabei soll der Ältere auf seinen Kontrahenten losgegangen sein. Ein Zeuge trennte die Männer und verständigte die Polizei. Das Opfer war zu dem Zeitpunkt den Angaben zufolge schon bewusstlos. Der Zeuge habe durch sein Eingreifen Schlimmeres verhindert, hieß es. Ein Notarzt versorgte den 27-Jährigen vor Ort, der anschließend in ein Krankenhaus gebracht wurde. Der Tatverdächtige befindet sich inzwischen in Untersuchungshaft. Worum es bei dem Streit ging, ist bislang unklar. Das Opfer gab gegenüber den Ermittlern an, den 32-Jährigen von früher zu kennen. Der Tatverdächtige schwieg bislang.

(dpa)