| 22:41 Uhr

Gerichtsurteil als Lebenshilfe
Mangelnder Baumbeschnitt kann teuer werden

Mainz.

Einem Grundstückseigentümer kann es teuer zu stehen kommen, wenn er seine Bäume und Hecken nicht beschneidet. „Er ist verpflichtet, den auf Straßen ragenden Bewuchs zu beseitigen“, teilte das Verwaltungsgericht in Mainz gestern mit (Az. 3 K 363/17.MZ). Erledige er dies nicht, könne die Straßenbaubehörde nach Aufforderung und Fristsetzung den Bewuchs selbst beschneiden lassen, die Kosten hierfür müsse der Eigentümer zahlen. In dem aktuellen Fall war einem Eigentümer über 500 Euro in Rechnung gestellt worden. Die Straßenbaubehörde hatte einen Gartenbaubetrieb mit dem Rückschnitt beauftragt.

(dpa)