| 00:23 Uhr

Stromvertrag in letzter Minute widerrufen
Rentnerin wird Opfer von kurioser Urkundenfälschung

Mainz. Eine 89 Jahre alte Mainzerin ist Opfer eines kuriosen Trickbetrugs geworden. Die Frau hat den schon fast zwei Wochen zurückliegenden Fall erst jetzt gemeldet, wie ein Polizeisprecher am Freitag mitteilte.

Demnach hatte die Rentnerin am 14. September einen Techniker ihres Telekommunikationsanbieters zu sich bestellt, um ihr TV-Empfangsgerät austauschen zu lassen. Der Mann habe die Frau gefragt, was sie für Strom zahle und sich Kontoauszüge zeigen lassen. Außerdem habe er sie gebeten, ihm ihre Unterschrift zu zeigen und davon schließlich ein Foto gemacht.

Wenige Tage später habe die Rentnerin erfahren, dass ihr bisheriger Stromvertrag gekündigt und ein neuer abgeschlossen wurde. Sie habe den Vertrag widerrufen können, so dass ihr kein Schaden entstanden sei. Ob der Mann tatsächlich bei dem Telekommunikationsunternehmen arbeitet oder sich als Techniker ausgegeben hat, konnte die Polizei noch nicht sagen.