| 22:05 Uhr

Etwa vier Wochen geschlossen
Luxemburger Filmmuseum zu wegen Bettwanzen

Luxemburg. Das Luxemburger Filmmuseum ist wegen Bettwanzen im Kinosaal für etwa vier Wochen geschlossen worden. Dies teilte die Stadt gestern mit. Der Saal der „Cinémathèque“ im Herzen der Hauptstadt werde „wegen des Vorkommens von Bettwanzen gemäß dem Stand der Technik gesäubert“. In der „Cinémathèque“ werden wichtige und interessante internationale Filme aufbewahrt und gezeigt.

Die Bettwanzen, die sich in den Kinositzen eingenistet haben, sollen durch „thermische Behandlung“ – eine Erhitzung der Sessel auf rund 80 Grad – getötet werden. Bereits seit Dezember vergangenen Jahres wird auch in der Cinémathèque von Thionville in Lothringen, das zehn Kilometer südlich der Grenze Luxemburgs liegt, gegen Bettwanzen gekämpft. Die Wanzen beißen Menschen und können auch Krankheiten übertragen.

(dpa)