| 23:45 Uhr

Zwischenzeitlich bestand Lebensgefahr
Lkw erfasst junge Frau auf Autobahn

Freisen. Eine Fußgängerin ist auf der Autobahn A 62 nahe Freisen im Nordsaarland von einem Lkw erfasst worden. Die Frau habe bei dem gestrigen Unfall so schwere Verletzungen erlitten, dass zwischenzeitlich Lebensgefahr bestanden habe, teilte die Polizei mit.

Es handele sich um eine 19-Jährige aus Luxemburg, die dort seit einer Woche vermisst wird. Sie wird nun in einer Klinik in Rheinland-Pfalz behandelt.

Die junge Frau trat den Angaben zufolge in den frühen Morgenstunden unvermittelt von rechts auf die Autobahn. Ein in Richtung Landstuhl herannahender 54-jähriger Fahrer eines 40-Tonners konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste die Fußgängerin. Der Mann wurde dabei leicht verletzt.

Die Autobahn war während der Unfallaufnahme fast sechs Stunden in Richtung Landstuhl lang gesperrt. Warum die Frau auf die Autobahn lief, ist noch unklar. Es werde geprüft, ob es sich um einen Suizidversuch gehandelt habe, teilte die Polizei mit. Noch habe man aber nicht mit der Frau sprechen können.



(dpa)